Games.ch

Headset Banshee - Starcraft 2 (Razer)

Mit dem Banshee durch Heart of the Swarm

Test Benjamin Kratsch getestet auf PC

Gedächtnisverlust, das ist das grosse Überthema für "Heart of the Swarm". Sarah Kerrigan kann sich an nichts mehr erinnern, weiss nicht ob sie noch die Anführerin des Zerg-Schwarms - "The Swarm" im Englischen - ist. Nun, mit dem "Razer Banshee"-Headset wäre das wohl nicht passiert liebe Königin der Klingen. Denn das gibt mit Leuchtsignalen Alarm, wenn die Protoss angreifen. Warum uns das Banshee an Phillips Ambilight-Technologie erinnert und jede LAN-Party rockt erklären wir im Test!

Was zur Hölle ist geschehen und wo ist ihr Volk? Die Uhren werden in Blizzards neuem Strategie-Hit wieder auf Null gestellt, Kerrigan muss herausfinden was geschehen ist und sich eine neue Armee aufbauen. Ein neues Imperium errichten. Mal schauen ob ihr dabei die Razer-Blizzard-Kooperationsarbeit "Banshee" helfen kann. Screenshot

And here are the nominees. Äh ne, die Testkandidaten:

Die Ausstattung: Militärisch, mit Warnblinkanlage

Die Banshees sind schnelle wendige Helikopter, die allerdings nicht wie die aktuelle Generation von Apaches & Co. über einen Rotor gesteuert  werden, sondern in ihrer "Starcraft 2"-Version jeweils zwei Aussenbord-Rotoren haben, die sich um 360 Grad drehen lassen. Als Grundform hat Blizzard tatsächlich den AH -64D Apache Longbow genommen, allerdings ist der Banshee deutlich breiter, mit Panzerplatten verstärkt und verfügt über sehr viel mehr Feuerkraft. Die Abschussvorrichtungen für Raketen sind von einer dicken Titan-Schicht umhüllt, beim Apache liegen die Waffensysteme frei. Ähnlich militärisch korrekt sieht das Design des Razer Banshee aus: Ein runder Bogen, quadratische Ohrmuscheln, nur die blaue-LED Leiste, die das Gerät umschliesst sieht nach Sci-Fi aus.Screenshot

 

Kommentare