Games.ch

Maus Spectre - Starcraft 2 Gaming (Razer)

Schnell, präzise, tödlich: Der Banshee unter den Mäusen

Test Benjamin Kratsch getestet auf PC

Banshees schälen sich aus den Wolken, mit der streng militärischen Form und ihrem wuchtigen Korpus senken sie sich auf die Basis der Terg herab, schiessen über die Gipfel und eröffnen das Feuer. Ist die „Razer Spectre“, eine Maus speziell entwickelt für „Starcraft 2“ genau das was die Banshees ausmacht? Effizient, präzise und absolut tödlich? Oder nur ein Billignager mit Markenlogo? Zeit für den Testparcours.

Screenshot Die Testkandidaten:

Getestet haben wir die Razer Spectre mit folgenden Games:

Strategie:
Starcraft 2
Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3
Warcraft 3: The Frozen Throne

Shooter:
Call of Duty: Modern Warfare 3
Battlefield 3
Counter-Strike Source

Eliteeinheit Spectre

Nun die "Spectre" mag aussehen wie der "Starcraft 2"-Kampfhubschrauber, wurde aber eigentlich nach der Eliteeinheit Spectre der Terraner benannt. Die Soldaten nutzten PSI-Fähigkeiten, sind lautlos, schnell und töten absolut präzise. Mal schauen ob das die "Starcraft 2 Razer Spectre" auch auf dem Kasten hat. Rein von der Optik her gibt es wenige Highlights. Militärische Geradlinigkeit ohne grosse Kurven herrscht vor - die Spectre wirkt wie ein kleiner Panzer in der Hand, auf der mittig auf dem Mauskörper ein grosses "Starcraft 2"-Logo pulsiert. Die "Spectre" ist eine sogenannte Finger-Grip-Tip-Maus, der Mauskörper ist also nur so gross das man die Finger auflegt und quasi die Maus vor sich herschiebt. Das ermöglicht starke Präzision gerade in Strategiespielen und ist perfekt für kleinere Hände geeignet. Wer seine ganze Hand auflegen möchte, wie etwa bei den sehr grossen Modellen "Mamba" von Razer oder aber der Logitech MX 518 der sollte vor dem Kauf auf jeden Fall die Hand mal auf die Maus legen. Die schicke Verpackung ist dankenswerterweise so ausgestanzt, das ihr auch im Fachgeschäft problemlos mal Mass nehmen
könnt. Screenshot

Kommentare