Games.ch

ArmA 3

Win-DLC veröffentlicht

News Sharlet

Wie Peter Games und Bohemia Interactive offiziell bekanntgeben, wurde der finale Kampagnen-DLC namens "Win" nun auf den Markt gebracht. Es handelt sich um die dritte und letzte Episode der Einzelspieler-Kampagne von "Arma 3".

ScreenshotDie Geschichte rund um den Infanterie-Soldaten Ben Kerry wird im finalen "Win"-DLC von "Arma 3" nun final abgeschlossen. Kerry war als Teil einer NATO-Friedensmission in den Republiken Altis und Stratis stationiert.

Die gesamte Kampagne wurde auf "The East Wind" getauft. 

  • Im ersten Kapitel "Survive" lernen die Spieler den Protagonisten Ben Kerry kennen, einen US-Soldaten, der an einer NATO-Friedensmission in den Republiken Altis und Stratis teilnimmt. 
  • Der zweite DLC "Adapt" knüpft direkt an die Ereignisse der ersten Episode an: Nach einem gescheiterten Truppenrückzug sind Kerry und seine Einheit auf der Insel Stratis gefangen und versuchen auf die Nachbarinsel Altis zu fliehen. Die Spieler müssen mithilfe der Guerilla-Kriegsführung nun einen wesentlich stärkeren Gegner besiegen. 
  • Der dritte Teil "Win" zeigt die Lage im Mittelmeerraum, wie sie weiter eskaliert: Die NATO-Truppen stehen am Rande eines ausgewachsenen Kriegs gegen die AAF-Streitkräfte und der CSAT-Armee. Die Spieler müssen ihre Fähigkeiten und Erfahrenheit bündeln, um den Krisenherd aufzulösen.

Der neue DLC-Teil bringt neue und umfangreiche Inhalte für die "Arma 3"-Sandbox. Zwei neue Flugzeuge A-164 Wipeout und To-199 Neophron liefern ein breites Spektrum an taktischen Möglichkeiten für NATO und CSAT. Mit dabei ist auch die Fixed-Wing-Showcase-Mission, ein neues Transport-Flugzeug, ein neues Leichtathletikstadion und eine verlassene Hotelanlage auf dem grossen Inselgebiet Altis und vieles mehr.

Kommentare