Games.ch

Contact-Erweiterung für Arma 3 veröffentlicht

Besuch von Aliens & kostenlose Inhalte

News Video Michael Sosinka

Der "Contact"-DLC für "Arma 3" wurde veröffentlicht und ist im Launch-Trailer zu sehen. Kostenlose Inhalte sind ebenfalls verfügbar.

Bohemia Interactive hat für den Militär-Shooter "Arma 3" den "Contact"-DLC veröffentlicht, in dem man von Aliens besucht wird. Ausserdem werden auch kostenlose Inhalte angeboten und ein Launch-Trailer steht zur Ansicht bereit. Zu der Erweiterung wird gesagt: "Was wäre, wenn die Menschheit auf der Erde plötzlich einer ausserirdischen Intelligenz begegnet? Bohemia Interactive präsentiert: Arma 3 Contact - eine Spinoff-Erweiterung über die wichtigste Entdeckung in der Geschichte der Menschheit. Du bist ein Soldat und wirst in die militarisierte Region Nadbór in Livonia versetzt. Dort bist du einer der Ersten, die unsere ausserirdischen Besucher studieren und ihre Motive erörtern sollen. Inmitten all dieser Spannungen und Ungewissheiten bricht schliesslich ein militärischer Konflikt aus. Arma 3 Contact liefert eine Sci-Fi-Militärkampagne mit riesigen neuen Landschaften sowie neue Fraktionen, Waffen, Fahrzeuge, Outfits, Ausrüstungsgegenstände und mehr, um die Arma 3-Sandbox zu erweitern."

Features von Contact

  • Einzelspieler-Kampagne Erstkontakt: Hast du dir jemals ausgemalt, was passieren könnte, wenn Aliens die Erde besuchen? Die Storykampagne „Erstkontakt“ versetzt dich mitten in dieses geheimnisvolle Ereignis, das die Geschichte der Menschheit nachhaltig prägen wird. Du spielst den NATO-Drohnenpiloten und Spezialisten Aiden Rudwell, der an einer Militärübung in Livonia teilnimmt. Als ein gewaltiges ausserirdisches Flugobjekt in die Atmosphäre eintritt, wirst du auf eine Aufklärungsmission geschickt, um die Ankömmlinge zu erforschen. Höchste Priorität: herausfinden, wer sie sind, was sie sind und warum sie hier sind. Vor dem Hintergrund dieses weltbewegenden Ereignisses und der potentiellen Gefahr für die gesamte Menschheit führen unterschiedliche Sichtweisen und ein regionaler Kommunikationsausfall zum unvermeidlichen Konflikt. Im Laufe dieser Kampagne wirst du wissenschaftliche Arbeit im Feld, elektronische Kriegsführung und Aufklärungsmissionen durchführen – und all das im authentischen Stil von Arma 3.
  • Das livonische Gelände: Dichte Wälder, weitläufige, offene Felder und zahlreiche interessante Orientierungspunkte. Mach dich bereit, diese gemässigt sommerliche Umgebung zu erkunden – ein idealer Schauplatz für Gefechte mit verbundenen Waffen. Arma 3 Contact bietet 163 km² osteuropäisches Gelände in Form der teilweise verlassenen Region Nadbór, die innerhalb der polnischsprachigen Nation Livonia liegt. Dieser landumschlossene NATO-Mitgliedsstaat teilt seine Grenzen mit vier weiteren Staaten, einschliesslich der russischen Exklave Kaliningrad und dem CSAT-Partner Weissrussland, was ihn automatisch zu einer geopolitisch und strategisch wichtigen Position macht. Seine Waldgebiete beinhalten eine Reihe neuer Gebäude, Requisiten und natürlicher Objekte, die durch Bestandteile anderer Bohemia-Geländesets ergänzt werden.
  • 2 Fraktionen: Neben dem neuen Gelände kommen auch zwei relativ kleine, aber hochkompetente Militärfraktionen dazu: die Livonian Defense Force und Russische Spetsnaz. Die LDF rüstet ihre Soldaten mit hochmoderner Schutzkleidung in einem markanten, geometrischen Tarnmuster aus. Diese beinhaltet neue Uniformen, Plate-Carrier-Westen und fortschrittliche, modulare Kampfhelme mit optionalem Ohrenschutz und sogenannten „Spartaner-Koteletten“. Die russischen Spetsnaz-Agenten hingegen tragen eine leichte, zweifarbige Uniform, einen robusten Helm nach CSAT-Design und ein Chest-Rig inklusive Zweitwaffenholster, aus dem die Waffe über kreuz gezogen wird. Beide Fraktionen werden ausserdem durch bereits existierende Arma 3-Assets mit neuen Skins erweitert und durch neue Charaktergesichter sowie polnische und russische Funkprotokolle vervollständigt.
  • 5 Waffen: Die Contact-Erweiterung fügt deinem Arma 3-Arsenal 5 neue Waffen hinzu. Die LDF nutzt das Promet-Sturmgewehr. Dieses modulare Bullpup-Gewehr ist für seinen einzigartigen, abnehmbaren Tragegriff mit integriertem Zielfernrohr bekannt und kann mit einem Granatwerfer oder einer Schrotflinte erweitert werden. Für die AK-Familie gibt es zwei Neuzugänge, die primär von den russischen Spetsnaz genutzt werden: Das leichte Maschinengewehr RPK-12 kommt mit einem 75-Schuss-Trommelmagazin, verlängertem Lauf, einem modifizierten Schaft und einem zusätzlichen Handgriff. Das AKU-12 ist ein leichter Karabiner mit verkürztem Lauf und spezieller Mündungsbremse. Zu guter Letzt bringen die jagdbegeisterten livonischen Zivilisten ihre eigenen zwei Waffenmodelle mit: Das klassische Mk14-Jagdgewehr ist die zivile Einzelschuss-Variante des militärisch genutzten Mk14 mit Walnussholz-Schaft und die Kozlice ist eine traditionelle Kipplauf-Schrotflinte mit Kaliber 12 für Schrot- und Slugmunition. Sie ist in der regulären und abgesägten Ausführung erhältlich.
  • 2 Fahrzeuge: Sag hallo zu einem kuriosen, neuen Fahrzeugduo. Nr. 1 ist das ED-1 Mini UGV (unbemanntes Landfahrzeug). Dieser elektrische Roboter mit kleinen Ketten wurde für komplexes Gelände entwickelt und kann eine Live-Kameraübertragung senden, damit der Pilot die Situation aus der Ferne beurteilen kann. Mit seinem Mehrgelenk-Schwenkarm wird dieses UGV für zwei primäre Zwecke eingesetzt: CBRN-Bekämpfung und Kampfmittelbeseitigung. Die wissenschaftliche Variante, der ED-1E ist im Grunde ein fahrendes Labor mit Sensoren, einem Abtastlaser und einer Biopsiesonde. Für militärische Zwecke ist die Variante ED-1D mit einer montierten Disruptor-Schrotflinte ausgerüstet – ideal für Minenräumungen und Feuergefechte auf kurze Distanz. Am anderen Ende des Fahrzeugspektrums liegt der Traktor. Dieses zuverlässige Diesel-Arbeitstier aus Arma 2 kehrt mit überarbeitetem Modell und Texturen zurück und könnte sich in gewissen Situationen als unerwartet hilfreich erweisen.
  • Ausrüstung: In Vorbereitung auf den Erstkontakt bekommst du in dieser Spinoff-Erweiterung ausserdem eine Reihe neuer Ausrüstungsgegenstände. Am auffälligsten sind wahrscheinlich diejenigen, die zur CBRN-Abwehr (chemisch, biologisch, radiologisch und nuklear) konzipiert wurden: ein Schutzanzug in verschiedenen Farben und Tarnmustern sowie Atemschutzmasken mit zugehörigem Sauerstoffrucksack. Eine weitere nennenswerte Neuheit ist das Spektrum-Gerät. Dieses mobile Sendeempfangsgerät wird als Analysewerkzeug für elektromagnetische Spektren eingesetzt. Es kann eine Vielzahl von Signalen verschiedenster Frequenzen empfangen und versenden und sogar als Störsender und Spionagegerät genutzt werden, sofern man die richtige Antenne besitzt. Daher eignet es sich hervorragend für wissenschaftliche Einsätze, zur Kommunikation oder für die elektronische Kriegsführung. Ausserdem gibt es einen Funkrucksack, eine Augenbinde für Gefangene und natürlich das wichtigste Hausmittel gegen ausserirdische Einflüsse: den Aluhut.
  • Streng vertrauliche Informationen: Über die ausserirdischen Besucher ist nur wenig bekannt, aber das bisher grösste gesichtete Raumschiff ist nur schwer zu übersehen. Trotz seiner enormen Grösse scheint es keinerlei Probleme damit zu haben, genügend Auftrieb zu generieren – wahrscheinlich nutzt es eine Art Schwerkraftfeld. Es ist nicht klar, ob Livonia der einzige Ankunftsort auf der Erde ist, aber es wird angenommen, dass das UFO absichtlich über einem unterirdischem Netzwerk ausserirdischer Natur schwebt, das sich über zahlreiche Kilometer erstreckt. Sinn und Ursprung dieses Netzwerks sind völlig unbekannt, aber es scheint unglaublich alt zu sein, da es bisher nie entdeckt wurde. Neuste Berichte sprechen ausserdem von fortschrittlichen, PKW-grossen Alien-Entitäten, die das nähere Umfeld des UFOs zu überwachen scheinen. In jedem Fall werden weitere Informationen benötigt, bevor die tatsächlichen Motivationen und Kapazitäten der Besucher evaluiert werden können.
  • Zusätzliche Mehrspieler-Szenarien: Stürze dich in die offiziellen Arma 3-Mehrspielermodi Zeus Game Master, Combat Patrol und Warlords mit zusätzlichen Szenarien für das neue Livonia-Gelände.

Kostenlose Bonus-Inhalte

  • NATO-Waldtarn: NATO-Streitkräfte erhalten eine neue Ausrüstungsserie mit Waldtarnmuster – passend zu Livonias Waldgebieten.
  • Zivile Kleidung: Zusätzliche Ausrüstung für Charaktere repräsentiert die unterschiedlichen zivilen Gruppierungen in der Nadbór-Region, einschliesslich der Astra-Wissenschaftler, örtlicher Landwirte und Plünderer.
  • Mehr als 100 Deko- und Landschaftsobjekte: Content-Schöpfer können ihrer Fantasie mit Dutzenden neuen Gebäuden und Requisiten, von denen einige in mehreren Farben verfügbar sind, freien Lauf lassen. Neben den neuen Assets für das Livonia-Gelände sind ausserdem neue Objekte aus folgenden Bereichen dabei: CBRN (versiegelte Transportbehälter, eine Wetterstation und mehr), Dekontamination (Zelte, Duschen, Auffangbecken, Reinigungsausrüstung, Planen, Schläuche und mehr) und Aussenposten (wetterfeste Ausrüstung, Terminals, Möbel, Lampen, Solarpaneele, Stromkabel, Ladeplattformen und mehr).
  • Offizieller Soundtrack: Geniesse die eigens für die Einzelspielerkampagne „Erstkontakt“ komponierten Musikstücke.
Quelle: wccftech.com

Kommentare