Games.ch

Club Penguin: Elite Penguin Force

Die Pinguine-Elite!

Test Guest getestet auf Nintendo DS

Die Pinguine sind los und einer davon steuerst du durch die schneebedeckte Insel. Dabei kannst du sehr viel entdecken und erleben, bis du das Gefühl hast einer von ihnen zu sein.

(von Karin Brändli)

Du als Pinguin watschelst durch die Insel und erforschst das schneebedeckte Pinguingebiet. Anfangs bist du ein gewöhnlicher Pinguin, der sich aber zum supertalentierten Geheimagenten hochspielen kann. Einige Türen werden erst mit der Zeit zu öffnen sein. Und genau das finden die Kinder spannend und sie möchten  das Spiel immer wieder zur Hand nehmen, damit sie auch die nächste Mission lösen können und immer weiter kommen.
Es gibt aber auch Momente da steht man still und hat das Gefühl hier komme ich einfach nicht weiter und plötzlich findet man einen Hinweis, der dich aus der Sackgasse führen kann. Kinder brauchen da manchmal etwas Durchhaltekraft und  Hilfe von  Erwachsenen, damit sie ein Hindernis überwinden können. Doch selbst für Erwachsene sind gewisse Missionen nicht immer so einfach zu lösen. Screenshot

Puffles deine Helfer

Mit der Zeit werden dir kleine Wesen zur Seite gestellt, die du zuerst überzeugen und trainieren musst, damit sie dir bei weiteren Missionen helfen können. Diese kleinen wuscheligen freundlichen Wesen heissen Puffles  und sind deine wichtigsten Gehilfen. So wie jeder der sieben Puffles eine andere Farbe hat, genauso hat jeder eine andere Tätigkeit die er am besten Beherrscht. Du lernst mit ihnen umzugehen und sie für deine Aufgaben einzusetzen. Meine Kinder wissen dann sofort, welcher Puffle für welche Aufgabe einzusetzen ist und sie erfreuen sich an diesen kleinen Wesen.

Minispiele

Es gibt sechs Minispiele. Es macht auch Spass die sechs  Minispiele unabhängig zur Mission zu Spielen. So kannst du weiter Münzen gewinnen und deine Fähigkeiten üben.
Die Themen der Minispiele sind passen zum Thema Pinguine gestaltet. So kannst du zum Beispiel auf der schneebedeckten Insel Snowboard fahren, Eisfischen oder Schneepflug fahren.
Die Spiele finde ich sehr abwechslungsreich aufgebaut und selbst Vorschulkinder ohne Lesekenntnisse haben Spass daran und wollen immer wieder spielen und besser werden.
Die sechs Minispiele triffst du aber auch in deiner Mission an den passenden Orten an. Da kannst du dann weitere Münzen verdienen.  Mit diesen gesammelten Münzen kannst du deinem Pinguin Klamotten und Accessoires kaufen. Dies spornt selbst die kleineren Kinder an immer weiter zu spielen, um weiter kaufen zu können. Kinder lernen so mit dem Geld umzugehen. Wenn ich etwas kaufen will, muss ich etwas tun.
Auch müssen die Kinder bei den Missionen lernen anderen Pinguinen zu helfen, damit sie weiter kommen und das Ziel erreichen können.Screenshot

Kommentare