Games.ch

Entwickler von Lost Planet 3 geschlossen

Spark Unlimited macht keine Spiele mehr

News Michael Sosinka

Spark Unlimited, das Studio hinter Spielen wie "Lost Planet 3" oder "Yaiba: Ninja Gaiden Z", hat sich aufgelöst, wie nun bestätigt wurde.

Screenshot

Spark Unlimited, das im Jahr 2002 gegründet wurde und 2004 mit "Call of Duty: Finest Hour" das erste Spiel veröffentlicht hat, existiert nicht mehr. Alle Mitarbeiter wurden entlassen. Die Assets des Studios werden zum Verkauf angeboten. Die Entwicklung eines Free-2-Play-Spiels und andere Projekte wurden eingestellt.

John Butrovich, der Chief Technical Officer von Spark Unlimited, hat bestätigt, dass das Studio keine Spiele mehr entwickeln wird. Offenbar werden sich die Team-Mitglieder teilweise in Gruppen zusammenschliessen, um andere Projekte zu verfolgen, auch ausserhalb der Games-Branche. Spark Unlimited hat Spiele wie "Lost Planet 3", "Legendary", "Turning Point: Fall of Liberty" und "Yaiba: Ninja Gaiden Z" veröffentlicht.

Kommentare