PlayStation All-Stars Battle Royale

Klassentreffen in der Hosentasche

Test Flo getestet auf Playstation Vita

Bekannte Kost, neu aufgewärmt und verfeinert!

Wie das aber nun einmal so ist, fehlt es der Spielbranche derzeit ein wenig an Innovation und überhaupt ein wenig an Kreativität. Daher wird oft das Verfahren angewendet, ein beliebtes Spiel zu nehmen, die Quintessenz daraus zu bergen und um diesen Kern ein neues Äusseres zu basteln. Daher werden einige Pesimisten PlayStation All-Stars Battle Royal defintiv vorwerfen, eine billige Kopie von Nintendos „Super Smash Bros. Meele“ zu sein. Natürlich kann man diesen Personen durchaus recht geben, doch im Grunde sollte man Sonys All-Stars-Prügler nicht als billige Kopie eher als eine interessante Weiterentwicklung ansehen. Denn anders als in Nintendos Haudrauf-Spiel werden die Kämpfer nicht pro Schlag anfälliger und sterben leichter, nein eher kommt aus hier mehr auf den Skill eines Spielers an. Nathan Drake und Co. Zeichnen erst das Zeitlich, sollten sie von einer Spezialattacke getroffen werden. Davor fliegen die digitalen Idole auch beim tausendsten Schlag durch die Gegend, wie noch beim ersten Treffer. Wer also bei "Smash Bros." vielleicht der ultimative Champion ist, sollte bei "PlayStation All-Stars Battle Royal" nicht gleich davon ausgehen, auch hier die dicksten Eier in der Hose zu haben.

Screenshot

Kommentare

PlayStation All-Stars Battle Royale Artikel