Games.ch

ZombiU

WiiU gespielt: Zombies in da House

Vorschau Benjamin Kratsch

Die Sonne lacht. Und London weint denn es wird von einer Zombieinvasion heimgesucht. Wir haben "ZombiU" ausführlich angespielt, sagen euch was die Story kann und wie sich das Survival-Horror-Szenario anfühlt. Ausserdem analysieren wie die Zwei-Screen-Strategie von Nintendo und klären warum der Singleplayer deswegen zeitweise verwirrt und der Multiplayer richtig rockt. "ZombiU" – Mega-Preview

Screenshot

"ZombieU" soll der Core-Titel werden, den Nintendo braucht um auch die Gamer unter uns für ihre neue Konsole WiiU zu begeistern. Ergo ist hier wirklich alles voll auf den 6-Zoll grossen Tablet-Controller abgestimmt. Zunächst mal brauchen wir Ausrüstung, denn nur mit einem Cricket-Schläger bewaffnet werden wir uns kaum bis zum Palast seiner Majestät durchschlagen können. Hierfür nutzen wir das WiiU-Pad als Scanner. Wir aktivieren die Funktion, drehen uns mit dem Pad um die eigene Achse und bekommen so angezeigt wo sich Waffen, Munition und Feinde befinden. Das WiiU-Pad funktioniert hier also ähnlich wie die Vita in "Uncharted: Golden Abyss", wo ihr euch bei Scharfschützensequenzen auch um die eigene Achse dreht.

Kommentare