Games.ch

Bethesda gibt DLC-Pläne für Fallout 4 bekannt

Das sind die ersten drei Erweiterungen & Season-Pass wird teurer

News Michael Sosinka

Bethesda plant reichlich DLCs für "Fallout 4", weswegen der Season-Pass bald teurer sein wird. Die ersten Add-Ons nennen sich "Automatron", "Wasteland Workshop" und "Far Harbor".

Screenshot

Bethesda hat seine Pläne für "Fallout 4" enthüllt. Wir dürfen uns auf DLCs, Content-Updates, Mods und mehr freuen. Nachfolgend lest ihr die Auflistung der ersten drei DLCs.

  • Automatron (März 2016): Der geheimnisvolle Mechanist hat eine Horde übler Roboter ins Commonwealth geschickt, darunter auch das hinterhältige Robohirn. Jagt die Roboter und verwendet ihre Bauteile, um eure eigenen Roboter-Begleiter und Mods zu erschaffen. Wählt aus Hunderten Mods, unterschiedlichen Körperteilen, Rüstungen, Fähigkeiten und Waffen wie beispielsweise der brandneuen Blitzwaffe. Ihr könnt sogar ihre Farben anpassen und ihre Stimmen auswählen.
  • Wasteland Workshop (April 2016): Entwerft mit dem Wasteland Workshop Käfige und stellt diese auf, um darin Lebewesen lebendig zu fangen – von Raidern bis zu Todeskrallen! Zähmt gefangene Kreaturen oder stellt euch ihnen im Kampf und tretet sogar gegen andere Siedler an. Der Wasteland Workshop bietet ebenfalls eine Reihe neuer Design-Optionen für eure Siedlungen wie beispielsweise Nixie-Röhren-Beleuchtung, Buchstabensätze, Taxidermie und vieles mehr!
  • Far Harbor (Mai 2016): In einem neuen Fall der Detektei Valentine begebt ihr euch auf die Suche nach einer jungen Frau und einer geheimen Synth-Kolonie. Ihr reist von der Küste Maines zur geheimnisvollen Insel Far Harbor, wo höhere Strahlungswerte eine noch sehr viel bedrohlichere Welt geschaffen haben. Erlebt den wachsenden Konflikt zwischen Synths, den Kindern des Atoms und den Bewohnern der Stadt. Wird es euch gelingen, Frieden nach Far Harbor zu bringen, und um welchen Preis? Far Harbor hat die grösste Landmasse aller Add-on-Inhalte, die wir je erstellt haben, und bietet neue Quests für die Fraktionen, Siedlungen, tödliche Kreaturen und Dungeons. Werdet mit neuen, hochstufigeren Rüstungen und Waffen noch stärker. Die Wahl liegt ganz bei euch.

Und da kommt noch mehr, denn Bethesda plant im Laufe de Jahres DLCs im Wert von über 60 Euro zu veröffentlichen. Wegen des erweiterten DLC-Plans wird sich der Preis für den Season-Pass jedoch ab dem 1. März 2016 von derzeit 30 Euro auf 50 Euro erhöhen. Wenn ihr bereits einen Season-Pass besitzt oder ihn bis zum 1. März 2016 kauft, ändert sich nichts und ihr bekommt dennoch alle Inhalte. Die PC-Versionen der drei Erweiterungen werden neben der digitalen Veröffentlichung zusätzlich auch im Handel erhältlich sein.

Bethesda wird für jedes der Add-Ons zudem geschlossene Betas für die Konsolen und den PC durchführen. Ihr benötigt dazu ein Bethesda.net-Konto und eine Anmeldung. In den kommenden Wochen werden die Teilnehmer ausgewählt. "Wenn ihr zur Teilnahme an einer Beta ausgewählt werdet, erhaltet ihr einen Code, mit dem ihr auf den jeweiligen Inhalt zugreifen könnt. Bei den Betas handelt es sich um Vollversionen (einschliesslich aller Erfolge) und die Teilnehmer brauchen das jeweilige Add-on nicht zu erwerben," so Bethesda.

Neben den Add-Ons werden weiterhin kostenlose Updates für "Fallout 4" angeboten, einschliesslich neuer Funktionen wie Waffen-Debris-Effekten für den PC und die erhöhte Sichtweite für die Konsolen sowie einige Verbesserungen hinsichtlich Gameplay und Quests. Der Publisher ergänzt: "Besonders stolz sind wir auf die Generalüberholung des Überlebensmodus, wodurch sich eure Spielweise drastisch ändern wird. Wir sagen nur Nahrung, Schlaf, Krankheiten, Gefahren und vieles mehr. Ausserdem arbeiten wir hart am Creation Kit, mit dem ihr kostenlos Mods erstellen und spielen könnt. Aktuell befinden sich der Überlebensmodus und das Creation Kit in der Testphase und schon bald werden wir euch mit neuen Details dazu versorgen."

Screenshot

Screenshot

Quelle: Pressemeldung

Kommentare