Games.ch

Fallout 4: Far Harbour fällt riesig aus

Grösser als Shivering Isles für The Elder Scrolls 4: Oblivion

News Michael Sosinka

Der "Far Harbour"-DLC für "Fallout 4" wird von der Landmasse grösser ausfallen als "Shivering Isles" für "The Elder Scrolls 4: Oblivion".

Screenshot

Zuletzt hat Bethesda den "Automatron"-DLC für "Fallout 4" veröffentlicht, aber man kann noch mehr erwarten. Im Mai 2016 wird zum Beispiel die Erweiterung "Far Harbour" veröffentlicht, die offensichtlich ziemlich gross daher kommen soll. Wie Bethesdas Pete Hines verraten hat, wird das neue Gebiet in "Far Harbour" grösser ausfallen als damals in "Shivering Isles", der umfangreichen Expansion für "The Elder Scrolls 4: Oblivion". Um wie viel grösser "Far Harbour" sein wird, hat Pete Hines leider nicht gesagt.

Die offizielle Beschreibung von "Far Harbour": "In einem neuen Fall der Detektei Valentine begebt ihr euch auf die Suche nach einer jungen Frau und einer geheimen Synth-Kolonie. Ihr reist von der Küste Maines zur geheimnisvollen Insel Far Harbor, wo höhere Strahlungswerte eine noch sehr viel bedrohlichere Welt geschaffen haben. Erlebt den wachsenden Konflikt zwischen Synths, den Kindern des Atoms und den Bewohnern der Stadt. Wird es euch gelingen, Frieden nach Far Harbor zu bringen, und um welchen Preis? Far Harbor hat die grösste Landmasse aller Add-on-Inhalte, die wir je erstellt haben, und bietet neue Quests für die Fraktionen, Siedlungen, tödliche Kreaturen und Dungeons. Werdet mit neuen, hochstufigeren Rüstungen und Waffen noch stärker. Die Wahl liegt ganz bei euch."

Kommentare