Games.ch

Offizieller PC-Mod-Support für Fallout 4 im April 2016

Download-Version des Rollenspiels besser gestartet

News Michael Sosinka

Der offizielle Mod-Support für "Fallout 4" auf dem PC wird im April 2016 starten. Die Konsolen folgen dann später. Ausserdem hat sich die Download-Fassung am ersten Tag besser verkauft.

Screenshot

Auch wenn es schon viele interessante Mods für "Fallout 4" gibt, wird der offizielle Mod-Support erst im April 2016 für die PC-Version nachgereicht, wie jetzt der Director Todd Howard bestätigt hat. Gut einen Monat später ist dann die Xbox One dran. Und noch einen Monat länger muss man auf der PlayStation 4 warten.

Zuerst will Bethesda jedoch den "Automatron"-DLC veröffentlichen, der für den März 2016 angedacht ist. Dieser hat eine eigene, kleine Questline und man muss im Pokémon-Stil verschiedene Teile von Robotern sammeln, um einen eigenen Robo-Freund zu bauen.

Todd Howard hat ausserdem verraten, dass sich "Fallout 4" am ersten Tag als Download besser verkauft hat als auf Disc. Da er aber nicht weiter ins Detail ging, ist unklar, wie gross der Abstand war. Zum Launch wurden weltweit 12 Millionen Exemplare des Rollenspiels an den Handel ausgeliefert.

Der überarbeitete Survival-Mode wird hingegen zuerst auf dem PC getestet und kommt anschliessend auf die Konsolen, so Todd Howard. Man wird mit Hunger und Krankheiten zurecht kommen müssen, während die Schnellreise-Funktion und das automatische Speichern deaktiviert werden. Man wird den Spielstand nur beim Schlafen sichern dürfen. Die Kämpfe sollen ebenfalls eine Herausforderung darstellen.

Kommentare