Games.ch

Borderlands 3 hat viel Konkurrenz

Wie es gegen Anthem, Destiny 2 & The Division 2 bestehen will

News Michael Sosinka

"Borderlands 3" folgt keinen aktuellen Trends und setzt auf seine Stärken, die zusätzlich ausgebaut werden. Damit will man gegen andere Loot-Shooter bestehen.

Als das erste "Borderlands" herauskam, gab es kein ähnliches Spiel. Mittlerweile sind andere Loot-Shooter wie "Anthem", "Destiny 2" und "The Division 2" erhältlich. "Borderlands 3" verlässt sich auf seine Stärken und will so gegen die Konkurrenz bestehen.

"Ich denke, dass Borderlands, die Art und Weise, wie gelootet und geschossen wird, an sich stark ist," so der Lead-Boss-Designer Matt Cox. "Offensichtlich erkennen wir an, dass es viel mehr Spiele im Loot-Shooter-Genre gibt, die sich entschieden haben, ihren eigenen Stil zu entwickeln. Ich denke, die beste Entscheidung, die wir getroffen haben, ist die, Borderlands treu zu bleiben und die Dinge, die wir können, doppelt so gut zu machen. Ich denke, die Leute sind für mehr Borderlands bereit, jedoch grösser und besser. Sich an unsere Waffen zu halten, ist die beste Strategie."

"Borderlands 3" hat tatsächlich viel zu bieten. Es gibt mehr Waffen, mehr Fähigkeiten, mehr Fahrzeuge und mehr Orte. Man hat ein Raumschiff und kann zu Planeten fliegen. Einige der Waffen haben sogar Beine. "Ich möchte nicht sagen, dass uns das von anderen Arten von Spielen unterscheidet, weil ich es geniesse, diese anderen Spielen zu spielen, aber ich denke, die Tiefe unserer Charaktere, die Art und Weise, wie wir Loot machen - wo man Loot tatsächlich sieht, wenn man die Truhe öffnet - es ist ein perfekter Pinata-Moment, alles was man bekommen kann, ist enthalten," so Matt Cox weiter. "Borderlands 3" wird am 13. September 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare