Games.ch

Streaming-System für Cyberpunk 2077 überarbeitet

Schnellere Bewegung fordert Technik

News Michael Sosinka

CD Projekt Red musste sein Streaming-System für "Cyberpunk 2077" überarbeiten, weil man sich schneller durch die Welt bewegt.

Screenshot

Um die offene Welt von "Cyberpunk 2077" darzustellen, musste das Streaming-System aus "The Witcher 3: Wild Hunt" überarbeitet werden. John Mamais, der Chef von CD Projekt Red Krakau, sagte: "Das Streaming-System musste überarbeitet werden, weil man sich in einem Fahrzeug viel schneller bewegt. Also mussten wir es überarbeiten und neu schreiben, wie das alles funktioniert. Ausserdem gibt es jetzt vertikales Streaming. The Witcher ist im Vergleich dazu fast wie ein 2D-Spiel, denn die Welt war flach. Mit Cyberpunk 2077 gehst du nach oben und in riesige Gebäude, also ist es ein Fall von vertikalem und horizontalem Streaming, und die Hardware-Geschwindigkeiten beeinflussen das. Wir mussten die Technologie neu schreiben, um all das zu unterstützen."

Er ging ausserdem auf die prozedurale Generierung einiger Elemente ein: "Angesichts der Grösse und des Umfangs müssen wir eine gewisse prozedurale Generierung der Dinge vornehmen, die man sieht. Weil man nicht will, dass Künstler einzelne Rohre oder Müll platzieren. Deswegen mussten wir viele solcher Dinge in unseren Prozess integrieren." "Cyberpunk 2077" wird am 16. April 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare