Games.ch

Legend of Zelda: The Wind Waker HD

Sinnvolle Überarbeitung oder lieblose HD-Umsetzung?

Test Nico Schluchter getestet auf Nintendo Wii U

Als die Wii U präsentiert wurde stahl ein Video allen anderen die Show. Es war ein Video in HD-Auflösung welches Link, der stille Abenteurer aus der "The Legend of Zelda"-Reihe, in Action in zeigte. Sofort kursierten in der Spielergemeinde Gerüchte um den ersten "Zelda"-Titel in HD. Letztlich entpuppte sich das Video aber als eine Tech-Demo, welche die grafische Leistungsfähigkeit der Wii U unter Beweis stellen sollte. Immerhin wurden die frustrierten Zelda-Fans wenig später mit der Ankündigung eines "Zelda"-Titels milde gestimmt. Dabei handelt es sich allerdings um keine neue Ausgabe, sondern "bloss" eine überarbeitete HD-Version des Gamecube-Klassikers "Wind Waker". Wir sind mit Link in See gestochen und verraten euch, ob Link und Zelda der Wii U ihren nächsten Must Have-Titel bescheren.

Eine alte Legende

In fast jedem "Zelda"-Spiel wird eine über mehrere Generationen überlieferte Legende thematisiert. Laut dieser Geschichte bedrohte eine böse Gestalt mit dem Namen Ganondorf das Königreich. Ein kühner Held in grünem Aufzug - Link - konnte den Frieden wieder herstellen, als er den Bösewicht besiegte. Vorübergehend. Schliesslich erzählt die Saga von einem weiteren Angriff des finsteren Ganondorf. Über dessen Ausgang herrscht allerdings Ungewissheit. Auch in "Wind Waker" bildet diese alte Legende den Hintergrund und lässt einen jungen Inselbewohner in die Rolle des Helden Link schlüpfen.Screenshot

Ein schöner Geburtstag...

Selbstredend, dass dabei ihr die Kontrolle über Link ausübt. Das Spiel startet als Link auf einer Aufsichtsplattform auf seiner Heimatinsel Präludien gerade ein Nickerchen nimmt. Seine Schwester Aril eilt zu ihm und erinnert ihn an seinen Geburtstag. Zu Links Jahrestag erhält er von seiner Grossmutter die traditionell grüne Kleidung überreicht. Es ist seit Jahren Tradition auf der Insel, dass Männer wenn Sie ein bestimmtes Alter erreichen - in Anlehnung an die alte Legende - diesen Overall erhalten.

Ehe die Geburtstagsfeierlichkeiten jedoch starten, entdecken Link und seine Schwester über dem blauen Himmel von Präludien einen riesigen Vogel. Das Vieh lässt aus Unachtsamkeit eine von ihm entführte junge Dame in den Wald von Präludien fallen. Link besorgt sich das obligate Schwert und eilt dem Mädchen sofort zu Hilfe. Es stellt sich heraus, dass es sich  bei ihr um Piratin Tetra handelt. Tetra nimmt, so die allgemeine Annahme, die Rolle der Zelda ein. Der böse Vogel bemerkt sein Malheur allerdings und rast wieder auf Link, Aril und Tetra zu. Ohne es zu merken schnappt sich das Vieh mit Aril jedoch die falsche Blondine. Tetra und Ihre Crew erklären sich daraufhin bereit Link bei der Rettung seiner Schwester zu unterstützen und ihn auf Ihrem Schiff zum Nest des bösen Vogels, bei der verwunschenen Bastion, mitzunehmen.

Kommentare