Games.ch

Warframe

Update 14 „Das verrückte Cephalon“ ab sofort für PC erhältlich

News Katja Wernicke

Per Pressemitteilung hat das kanadische Unternehmen Digital Extremes bekannt gegeben, dass das 14. Update zu „Warframe“ namens „Das verrückte Cephalon“ ab sofort für den PC zur Verfügung steht. Das Update des Online-Third-Person-Action-Shooters lässt den Spieler erneut in das Universum eintauchen und konzentriert sich dabei auf die Einsteigerfreundlichkeit.

Screenshot

Dies bedeutet, dass Digital Extremes das User-Interface inklusive der Menüs überarbeitet und mit „Liset“ ein neues Spieler-Raumschiff integriert hat. Gleichzeitig können sich Spieler auf eine neue Quest-Reihe, die bereits erwarteten Pet-Begleiter, einen neuen Warframe und weitere Neuerungen freuen. Konkret beinhaltet „Das verrückte Cephalon“ folgende Inhalte:

  • Neues Spieleinsteigererlebnis: Mit dem neuen Interface und den überarbeiteten Menus finden neue Spieler jetzt einen wesentlich leichteren Einstieg ins Spiel. Eine neue Questreihe, speziell für Neulinge entwickelt, versorgt sie mit allen erforderlichen Informationen zu Spielmechaniken, Geschichte und den Grundlagen des Spiels. Die Spieler verfügen mit der „Liset“ nun über ein eigenes Raumschiff im Sonnensystem, dessen System, Menus und Ausstattung sie durch die Quest „Vors Preis“ kennenlernen.
  • Kubrows: Mittels einer weiteren neuen Quest, schalten die Spieler eine genetische Schmiede frei, mit deren Hilfe sie biologische Proben herstellen können. Darüber hinaus können die Spieler hier Kubrows, die neuen Pets in Warframe, züchten, indem sie Kubro-Eier sammeln, sie in der Schmiede ausbrüten und mit verschiedenen Persönlichkeiten und Fähigkeiten ausstatten. Sie können die Fähigkeiten der Kubows in oder ausserhalb von Missionen einsetzen und verfügen so nun über einen treuen Begleiter, um den sie sich allerdings gut kümmern müssen. Genetische Abdrücke eigener Kubrows lassen sich mit anderen Spielern handeln oder kombinieren.
  • Neuer Warframe – Mirage: Eine Meisterin der Illusion, die ihre Gegner mit einem Spektakel aus Eleganz und Macht verwirrt. Sie verfügt über besondere Fähigkeiten wie:
    • Spiegelkabinett: Sie erschafft eine Reihe von Doppelgängern, die ihren Bewegungen folgen um ihre Gegner abzulenken und zu verwirren.
  • Taschenspielertrick: Mirage kann umliegende Objekte mit versteckten Sprengladungen versehen.
  • Eklipse: Befindet sie sich im Licht, teilt Mirage grösseren Schaden aus, während sie im Schatten geringeren Schaden nimmt.
  • Prisma: Sie feuert eine Energiekugel ab, die Laserstrahlen in alle Richtungen schiesst. Bei einer nochmaligen Aktivierung explodiert die Kugel und tötet alle Gegner in der näheren Umgebung.
  • Quests: Neue wiederspielbare Quests sind mit einem wählbaren Schwierigkeitsgrad ausgestattet.
  • Neue Dark Sectors Konflikte: Ein neuer Spieler-gegen-Spieler Gamemodus löst den Modus für die Solarschienen-Konflikte ab. Die Spieler wählen welchen Clan oder welche Allianz sie dabei unterstützen wollen und schlüpfen in die Rolle des Angreifers oder Verteidigers. Bis zu vier menschliche Spieler pro Seite können daran teilnehmen und leere Spieler-Slots werden durch Phantome automatisch gefüllt.
  • Neue Waffen:
    • Akzani: Diese schnell feuernden Doppelpistolen sind Mirages primäre Waffe und garantieren eine tödliche Darbietung.
  • Silva und Aegis: Diese Waffe kombiniert Schwert und Schild und wurde anhand des Gewinner-Konzepts von Spieler Silver Bones entwickelt, das er beim Community-Nahkampfwaffendesign-Wettbewerb entwarf.
  • Erweiterte Spielmodi: Die Befallenen sind auf Eris gelandet! Hive-Sabotage, Auslöschungs- und Überlebens-Spielmodi sind ab sofort verfügbar.

Kommentare