Games.ch

Killzone: Shadow Fall

Klage: Angebliche Lüge über 1080p-Auflösung

News Katja Wernicke

Derzeitig muss sich Sony einer neuen Klage gegenüberstellen: In den USA wurde das Unternehmen auf fünf Millionen US-Dollar verklagt, da es im Multiplayer-Modus von „Killzone: Shadow Fall“ keine komplett nativen 1080p bietet. Dies wurde aber von Entwickler Guerilla Games und Publisher Sony angepriesen.

Screenshot

Wie es in der Klage heisst, sein die Spieler von Sony in die Irre geführt worden, da „Killzone: Shadow Fall“ eine Technologie nutzt, welche nur hochauflösende Grafiken kopieren würde anstatt sie bereitzustellen. Im März 2014 erklärten die Entwickler, dass „Killzone: Shadow Fall“ eine Technik namens „Temporäre Reprojektion“ verwendet, welche Spiele in Full-HD produzieren kann:

"Sowohl im Singleplayer als auch im Multiplayer liefert Killzone: Shadow Fall volle, unskalierte 1080p-Bilder mit bis zu 60 Frames pro Sekunde. Nativ wird oft benutzt, um Bilder anzuzeigen, die nicht skaliert sind. Nach dieser Definition ist es nativ. […] Im Multiplayer nutzen wir jedenfalls eine Technik, die 'Temporäre Reprojektion' genannt wird, die Pixel und Motion Vektoren von vielen Frames mit geringerer Auflösung kombiniert, um ein volles 1080p-Bild zu rekonstruieren. Wenn nativ bedeutet, dass jeder Part der Pipeline 1080p ist, dann ist es technisch nicht nativ. […] Spiele verwenden oft verschiedene Auflösungen in verschiedenen Teilen ihrer Render-Pipeline. Die meisten Spiele rendern Partikel und die Umgebungsverdeckung in einer geringeren Auflösung, während manche Spiele selbst die gesamte Beleuchtung in geringerer Auflösung machen. Das wird in der Regel dennoch als native 1080p bezeichnet. Die Technik die in Killzone: Shadow Fall verwendet wurde, geht noch weiter und reproduziert die Hälfte der Pixel von vorangegangenen Frames.“ so Guerilla Games (via PlayM) derzeit.

Laut der Klageschrift der amerikanischen Anwaltskanzlei Edelson PC, welche bereits die Klage bezüglich „Aliens: Colonial Mariens“ vertreten, heisst es hingegen: "Temporäre Reprojektion sind keine nativen 1080p. [...] Eigentlich und in Sonys Ansicht, ist es nur eine andere Form der Interpolierung. [...] Sony hat bezüglich der temporären Reprojektion keine Aufklärung auf der Spielverpackung hinzugefügt, erwähnt temporäre Reprojektion nirgendwo auf der ShadowFall-Killzone.com Website und hat die konsumentenseitigen technischen Spezifikationen der Spieler nicht geändert."

Kommentare