Games.ch

Pro Evolution Soccer 2014

PES 14 gegen FIFA 14

Artikel Stefan Tschumi

Gleiches gilt für die Europa League. Auch hier ist man nahe dran an dieser speziellen Liga. Jedoch fehlen auch hier teilweise die wichtigen Teams. Schade. Denn dies dürfte wohl verhindern, dass der eine oder andere Fussballfan zu Pro Evolution Soccer greift. Und ich meine jetzt nicht die Gamer, die sowieso der Franchise von Konami ihre Treue geschworen haben. Viel mehr sind die Gamer gemeint, die jeweils unentschlossen sind bezüglich des Kaufes. "FIFA" oder "PES", die alles entscheidende Frage. Denn die Spiele kommen beinahe gleichzeitig auf den Markt. An die Spielphysik gewöhnt man sich, zweifelsohne. Da kann man auch ruhig von dem einen Titel auf den anderen umsteigen. Aber die Lizenzen machen es aus. Diese machen den Unterschied.Screenshot

Und in Zukunft wird sich die Entscheidung, wer König des digitalen Fussballs wird, über genau diese Lizenzen entscheiden. Denn die Authentizität darf nicht unterschätzt werden. "Pro Evolution Soccer" hat mit Champions League und Europa League zwei ganz starke Pferde am Start. Und wenn Konami in Sachen Team-Lizenzen noch zulegen kann - was sie ja kontinuierlich tun - dann wird der Kampf um die Vorherrschaft auf dem digitalen Rasen in Zukunft ganz eng werden.

Bis dato bleibt allen einfach viel Spass am digitalen Fussball zu wünschen. Spielt spannende Spiele und geniesst es, das digitale Leder in die digitalen Maschen zu hauen. Egal ob ihr "Pro Evolution Soccer" oder "FIFA" spielt. Egal ob ihr im Champions League-Modus oder in einem Freundschaftsspiel gegeneinander antretet. It is all about football my friends…Screenshot

Übrigens, weiter unten findet ihr unser Kommentarfeld. Schreibt uns da doch eure Meinung bezüglich "PES" und "FIFA" rein. Und sagt uns, wie wichtig die Lizenzen für euch sind.

Kommentare