Games.ch

Murdered: Soul Suspect

Entwickler bestätigt die Schliessung des Studios

News Daniel

Seit heute ist es nunmehr Gewissheit. Der Entwickler des kürzlich veröffentlichten "Murdered: Soul Suspect" und "Dark Void, Airtight Games, ist Geschichte und hat die Schliessung des Studios nun offiziell bestätigt.

Screenshot

Erst kürzlich machten die ersten Gerüchte die Runde, dass Entwickler Airtight Games womöglich seine Pforten schliessen muss, wir berichteten

Seit heute ist dies nun traurige Gewissheit. So gab es nun vom Entwickler über Twitter die nachfolgende Bestätigung: 

Danke an alle Fans, Familie, Freunde und Kollegen, die uns unterstützt haben und die letzten 10 Jahre erst überhaupt möglich machten. 

Danke an all die fabelhaften Leute die an Dark Void, Quantum Conundrum, Murdered, Soul Fjord, Pixld und DerpBike gearbeitet haben. 

Probleme bei dem Entwickler dürfte es wohl schon seit längerer Zeit geben. So sagte angeblich ein ehemaliger Angestellter, dass das Entwicklerstudio bereits seit Januar 2014 Leute entlassen hat. 

Das kürzlich veröffentlichte Spiel „Murdered: Soul Suspect“, welches eher gemischte Kritiken erhielt, hat das Überleben von Airtight Games nun wohl auch nicht mehr absichern können. 

Kommentare