Games.ch

Murdered: Soul Suspect

Entwickler wurde offenbar geschlossen

News Katja Wernicke

Laut aktuellen Meldungen soll der Spiele-Entwickler Airtight Games in Remond, USA nicht mehr im Geschäft sein. Wie geekwire.com berichtet, hat sich der Entwickler aufgelöst und bietet die vorhandene Einrichtung zum Verkauf an. Ein offizielles Statement des Entwicklers liegt derzeitig nicht vor.

Screenshot

Auf einem Foto, welches das Bürogebäude von Airtight Games zeigt, ist ein Schild zu erkennen, welches Passanten über den Verkauf der Büroausstattung informiert. Auf weiteren Bildern lassen sich zudem E3-Auszeichnungen sowie PCs sehen. Bis sich Airtight Games zur angeblichen Studio-Schliessung äussert, sollte die Meldung noch mit Vorsicht genossen werden.

Das Studio wure 2004 gegründet und arbeitet 2010 an „Dark Void“ für Capcom. 2012 entwar man für Square Enix „Quantum Conundrum“. Das aktuelle Spiel ist „Murdered: Soul Suspect“, welches für PC, PlayStation 4, PS3, Xbox One und Xbox 360 vor wenigen Wochen erschien.

Kommentare