Games.ch

Cutscenes von The Division auf Minimum reduziert

Sie unterbrechen das Gameplay

News Michael Sosinka

Ubisoft Massive reduziert die Zwischensequenzen bei "The Division" auf ein Minimum. Laut den Entwickler stören Cutscenes den Spiefluss.

ScreenshotMartin Hultberg von Ubisoft Massive hat über "The Division" gesprochen und dabei verraten, dass man die Zwischensequenzen bei dem Online-Shooter auf ein Minimum reduziert hat. Die Entwickler sind nämlich der Meinung, dass die Cutscenes das Gameplay unnötig unterbrechen bzw. stören.

"The Order: 1886" hat zuletzt einen ganz anderen Standpunkt vertreten. Bei dem PS4-Shooter standen die umfangreichen Cutscenes im Mittelpunkt. Darüber hinaus hat Martin Hultberg verraten, dass es in den einzelnen Missionen genügend Vielfalt geben wird.

Die Macher sind sich recht sicher, dass sie für "The Division" ein System gefunden haben, das funktioniert. Und falls das doch nicht ganz der Fall sein sollte, möchten sie auf das Feedback der Spieler hören. "The Division" wird vermutlich im Herbst 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare