Games.ch

Grafikoptionen in Konsolen-Version von The Division

Einige Effekte lassen sich ausschalten, um Framerate zu verbessern

News Michael Sosinka

Um die Framerate zu verbessern, werden sich in der Konsolen-Version von "The Division" einige Lichteffelte ausschalten lassen.

Screenshot

Zuletzt haben wir darüber berichtet, dass "The Division" auf der PlayStation 4 und der Xbox One meist mit stabilen 30 FPS läuft, aber wer eine höhere Framerate erreichen will, der kann einige grafische Effekte ausschalten, wie die Entwickler jetzt bestätigt haben.

"Es ist grossartig, dass wir den Spielern die Option geben, einige bestimmte Lichteffekte abzuschalten, um die Framerate auf den Konsolen zu verbessern. Ich kann mich an keine anderen Spiele erinnern, die das ermöglichen. Wenn den Spielern die Framerate wichtiger ist als die Optik, können sie das gerne machen," so die Macher. Wie gross der Unterschied ausfallen wird, ist unklar, aber mit 60 FPS sollte man wahrscheinlich nicht rechnen.

Auf dem PC ist so etwas logischerweise auch möglich, sogar in einem viel grösseren Umfang. Ubisoft Massive verspricht dabei, dass die PC-Version von Anfang als separate Plattform behandelt wurde. Es gibt also keinen einfachen Port von den Konsolen, wobei man sich nicht all zu weit von der Xbox One und der PlayStation 4 entfernen wollte, da das unfair gewesen wäre.

"The Division" wird am 8. März 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare