Games.ch

Kein Pay-2-Win in The Division

Nur kosmetische Items

News Michael Sosinka

In "The Division" wird man zwar kosmetische Items und die üblichen Download-Inhalte kaufen können, aber Pay-2-Win soll es nicht geben.

Screenshot

Bereits vor einigen Wochen haben die Entwickler von "The Division" bestätigt, dass sie in ihr Spiel keine klassischen Mikrotransaktionen einbauen werden. Magnus Jansen, Creative Director bei Ubisoft Massive, hat sich nochmals dazu geäussert und bekräftigt, dass "The Division" keinen Pay-2-Win-Ansatz verfolgt.

Magnus Jansen sagte: "Wir werden euch zusätzliche Dinge verkaufen, damit ihr mehr im Spiel machen könnt, in Form von Download-Inhalten. Was es jedoch nicht geben wird, sind Pay-2-Win, bezahle für bessere Ausrüstung oder bezahle für mehr Dark Zone-Credits. Du kannst ein Paket nur mit kosmetischen Items kaufen, damit du fantastisch aussiehst. Das wird man machen können, aber so definiere ich nicht die Mikrotransaktionen. Es freut mich sagen zu können, dass wir so etwas nicht haben."

Kostenlose Updates wird der Rollenspiel-Shooter übrigens auch bekommen. "The Division" wird am 8. März 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: mashable.com

Kommentare