Games.ch

The Division ganz anders als Destiny

Ubisoft geht auf Unterschiede ein

News Michael Sosinka

Was macht "The Division" eigentlich anders als "Destiny"? Ubisoft sellt vor allem das realistische Szenario des Shooter-Rollenspiels heraus.

Screenshot

Auf den ersten Blick kann man vermuten, dass "The Division" und "Destiny" ein ähnliches Online-Multiplayer-Konzept haben. Beim Szenario gehen beide Spiele aber in eine ganz andere Richtung, wie Ubisoft zu erklären versucht. "The Division basiert auf einer realen Bedrohung, einer klaren Gefahr für unsere Gesellschaft," so Ubisofts Martin Hultberg.

Das Szenario ist also in der Realität begründet, welches sich zudem von den meisten Settings in Spielen unterscheidet, meint Martin Hultberg. "Wir haben keine Aliens, keine Zombies oder merkwürdigen Monster, die herumrennen," heisst es. In "The Division" fegt eine verheerende Pandemie über New York City hinweg. Die Basisversorgung der Stadt fällt nach und nach aus. Bereits nach wenigen Tagen ohne Nahrung und Wasser verfällt die Gesellschaft in Chaos.

"The Division" wird am 8. März 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare