Games.ch

The Division weiterhin ohne Mikrotransaktionen

Phoenix Credits haben Sorgen verursacht

News Michael Sosinka

Die "Phoenix Credits" in der Beta von "The Division" sollen nichts mit Mikrotransaktionen zu tun haben, das hat Ubisoft bestätigt.

Screenshot

Ubisoft hat schon bei mehreren Gelegenheiten bestätigt, dass "The Division" nicht auf klassische Mikrotransaktionen setzen wird, aber irgendwie wollen es die Spieler dem Publisher einfach nicht glauben. So haben die sogenannten "Phoenix Credits" aus der Beta, wieder die Sorge entfacht, dass es Mikrotransaktionen geben könnte.

Die "Phoenix Credits" werden aber offensichtlich nicht über Echtgeld verfügbar sein, denn auf Nachfrage sagte der Community Manager Natchai Stappers, dass es in "The Division" keine Mikrotransaktionen und definitiv kein Pay-2-Win geben wird. Das "Phoenix Credits"-System will Ubisoft zu einem späteren Zeitpunkt erklären.

"The Division" wird am 8. März 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: www.ign.com

Kommentare