Games.ch

Ratchet & Clank: Into the Nexus

Der Lombax ist zurück

Test Nico getestet auf PlayStation 3

"Tools of Destruction" und "A Crack in Time" zählen noch heute zu den besten Abenteuerspielen auf der Playstation 3. Umso enttäuschter waren Viele, als die letzten beiden Spiele um den lustigen Lombax "All 4 One" sowie "Q Force" Einige nicht überzeugen konnten, weil diese stark vom Erfolgsrezept der Serie abgewichen sind. Insomniac Games besinnen sich aber nun den wahren Qualitäten von Ratchet & Clank, in dem sie mit ihrem neusten Werk "Nexus" an "A Crack in Time" anschliessen. Wir haben uns an die Ränder der Galaxie begeben, genossen Ausflüge in der Schwerelosigkeit, verprügelten massenhaft Schergen und lösten einige knifflige Rätsel um euch verraten zu können, wie gut das höchstwahrscheinlich letzte PS3-Spiel des Lombax und des Roboters geworden ist.

Der Wow-Effekt

Als ich 2010 in den Besitz einer Playstation 3 kam, war "Ratchet & Clank: A Crack in Time" eines der ersten Spiele, dass ich mir zugelegt habe. Ich erinnere mich noch gut an diesen Moment, als ich das erste Mal High Definition bei einem Videospiel geniessen konnte. Die hochauflösenden Texturen haben mich stark beeindruckt. Nach nun fast vier Jahren mit einer Playstation 3 und Spielen wie "Uncharted", ist es selbstredend, dass sich meine Begeisterungssprünge in Grenzen halten. Dabei ist die Optik jedoch nicht schlechter als "A Crack in Time". Die Entwickler beweisen zudem Mut und präsentieren das Spiel in düsteren Farbtönen, als noch den knallbunten aus dem Vorgänger. Einmalmehr oben aus schwingen dabei die Zwischensequenzen, die vorzüglich inszeniert sind. Im Spiel selbst sind uns seltene Texturfehler aufgefallen, die jedoch hoffentlich bis zum Release noch behoben werden.
Die deutsche Sprachausgabe ist erneut sehr gut geworden. Sämtliche Charaktere werden wieder von den bekannten deutschen Synchronsprechern vertont und machen ihre Sache mehrheitlich gut bis sehr gut. Auch wieder mit an Bord ist, die leicht an StarWars angehauchten, Melodien während dem Spielverlauf.Screenshot

Lange hat es gedauert, bis "A Crack in Time" seinen verdienten Nachfolger erhalten hat. Das Warten hat sich aber definitiv gelohnt. Das Weltraumabenteuer um Ratchet und Clank ist sehr gut geworden. Die stimmige Mischung aus Jump'n'run und Shooter, fühlt sich auch Ende 2013 noch frisch an, und bereitet viel Spielspass. Perfekt ist der Ausflug zwar nicht geworden, bei einem Budget-Preis von nicht ganz 50 Franken, riskieren Interessenten aber vergleichsweise wenig.Screenshot

Kommentare