Games.ch

Keyboard G19s G-Series -CH Layout- (Logitech)

Die Mutter der Tastaturen

Hardware: Test Stefan Tschumi

Hat man die richtige Gaming-Maus gefunden, benötigt man natürlich auch noch die dazu passende Gaming-Tastatur. Das heutige Angebot in Sachen Tastaturen ist riesig, die Übersicht hat man schnell verloren. Jeder Hersteller bietet das eine oder andere kleine Extra bei seinem Produkt. Jeder Hersteller hat seine Vorzüge. Natürlich wollen wir Gamer aber eine spezielle Tastatur. Für Gamer gemacht. Mit vielen tollen Gaming-Features. Die G-Series von Logitech bietet da ein passendes Modell. Eine Gaming-Tastatur erster Güte…

Die Rede ist hier aber nicht einfach von irgendeiner Tastatur. Nein. Namentlich geht es hierbei um die „G19s“. Das Flagschiff aus dem Hause Logitech. Gespickt mit tollen Extras. Die „G19s“ ist eine Tastatur mit grossem LCD-Bildschirm. Na, seid ihr jetzt gespannt? Waren wir auch. Also Karton auf und raus mit dem feinen Stück, ab auf unseren Schreibtisch damit und los geht es. Wir zocken mal wieder mit neuer Hardware.Screenshot

Ohne lang rumzufackeln, wollen wir gleich mit dem coolsten Gadget einsteigen, dem anpassbaren Gamepanel-Farbdisplay. Ein echter Hingucker. Das Display verleiht der Tastatur den ganz besonderen Touch durch seine Grösse und den Funktionsumfang. Auf dem Display lassen sich unter anderem in Echtzeit Spielstatistiken und Informationen zum Hintergrundsystem anzeigen. Ebenso können auf dem Display Videos wiedergeben und Diashows angezeigt werden. Dieses Display ist quasi die Informationszentrale für den Gamer. Dreh- und Angelpunkt. Und wer weiss, wenn Wissen Macht bedeutet, macht dieses Display vielleicht den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage. Einen Informationsvorsprung gegenüber seinen Gegnern erhält man auf jeden Fall. Und wenn die Gaming-Session mal wieder länger dauert, so leuchtet das Display hell in der Nacht, damit der Spieler stets vollumfänglich informiert bleibt.Screenshot

Damit das Display aber nicht alleine strahlen muss, leuchten auch die Tasten dieses Keyboards. Klar, dies ist jetzt nicht die grosse Revolution. Nichts desto trotz ist es einfach schön, beleuchtete Tasten zu haben. Die Farbe kann übrigens individuell angepasst werden, ähnlich wie der Tacho einiger Automodelle. Ausserdem können bestimmten Modiarten bestimmten Farben zugeordnet werden. Wechselt man den Modus, wechselt auch die Farbe der Beleuchtung. Dies ist praktisch, wenn man den Modus quasi blind wechseln will. So weiss man anhand der Farbe, in welchem Modus man sich befindet. Dies war für uns besonders wichtig bei unserem Abstecher aufs Battlefield. Je nach Situation haben wir den Modus gewechselt. Durch die verschiedenen Farben wussten wir alleine schon durch die Farbabstrahlung am Bildschirm, in welchem Modus wir uns befanden. Resultat: Wir waren wiederum sehr schnell im Spiel. Leider waren wir aber manchmal gar langsamer als unsere Tastatur. Es benötigt also ein wenig Zeit, sich an die Tastatur und deren vollen Funktionsumfang zu gewöhnen.

Kommentare