Games.ch

Peggle 2

Die Einfachheit als Trumpf

Test Stefan Tschumi getestet auf Xbox One

Im letzten Jahrzehnt wurde von den PopCap Games, genauer gesagt von Sukhbir Sidhu und Brian Rothstein, das Arcade-Game "Peggle" erfunden. Das Spiel erfreute sich grosser Beliebtheit und kommt nun auch für die neue Konsolengeneration.

Wie bei den meisten Arcade-Sielen steht auch bei "Peggle" der Spassfaktor im Zentrum. Und ein wichtiger Bestandteil um eben diesen Spassfaktor zu erreichen, ist die Einfachheit eines Spiels. Es darf nicht zu kompliziert sein. Jeder sollte schnell Zugang erhalten und das Spielprinzip sollte fesselnd sein. "Peggle" baut genau auf diesen Faktoren auf. Es mischt die Spieleklassiker Breakout und Frozen Bubble und haut noch eine Prise Flipper rein. Es gilt nun, mit gezielten Schüssen und maximal zehn Versuchen, die orangen Kugeln zu treffen. Was sich leicht anhört, wird von Level zu Level schwieriger. Denn die orangen Kugeln verbergen sich auch mal gerne hinter Hindernissen. Dadurch muss man seine Schüsse genau einplanen. Und dann sind da ja noch die grünen und pinken Steine. Werden diese getroffen, schalten sich Spezialfähigkeiten frei. Das Resultat ist beispielsweise die Erhöhung der Zielgenauigkeit oder ein Multiplikator in der Punktzahl. Dies ist auch in "Peggle 2" nicht anders.Screenshot

Und warum spielt man jetzt dieses Spiel? Das ist doch die alles entscheidende Frage. Und auch hierbei ist die Einfachheit der Trumpf. Man ballert sich durch die Levels um am Ende "Peggle"-Meister zu sein. Hört sich banal an. Ist es irgendwie ja auch. Und trotzdem macht das Spiel durchaus Spass.

Ein vollgepacktes Spiel

Wer sich das Spiel kauft, der darf sich auf einen ordentlichen Umfang freuen. Es gibt verschiedene Modi, darunter den Challenge-Mode, der 55 Level und damit jede Menge Abwechslung bietet, den Quick-Play-Modus für den schnellen Zeitvertreib zwischendurch und den Duell-Mode. Hier kann man sich im Eins-gegen-Eins-Duell mit einem Freund messen und zeigen, wer genauer zielen kann. Screenshot

Fazit

Am eigentlichen Spiel hat sich mit "Peggle 2" wenig verändert. Und dies ist auch gut so. Hat "Peggle" doch mittlerweile eine grosse Fangemeinde gewonnen. Die neuen Power-Ups, neuen Level und der Multiplayer sorgen für noch mehr Spielspass und machen aus "Peggle 2" ein ordentliches Sequel an welchem alle Arcade-Fans ihre Freude haben dürften.

Kommentare