Games.ch

Feature: Top 10 der meist erwarteten Spiele der Xbox One

Die Most Wanted-Spiele der neuen Kinect-Konsole

Artikel Katja Wernicke

Die Vorfreude auf die NextGen-Konsole ist schier grenzenlos, wenn sicherlich durch den verzögerten Xbox One-Release in der Schweiz getrübt. Doch bis in das nächste Jahr müssen nur Leute warten, die eine speziell für den Schweizer Markt ausgelegte Konsole haben möchten. Unser Partner World of Games bietet das neueste Meisterwerk aus dem Hause Microsoft zum Preis von 599.- CHF pünktlich zum „deutschen Release“ auch bei uns an - per Import-Konsole versteht sich. Welche Spiele bei Xbox One-Sympathisanten beliebt sind und in keinem Kinect-Haushalt fehlen sollten, haben wir für euch herausgefunden.

Screenshot Platz 10: Quantum Break

Genre: Actionspiel
Entwickler: Remedy Entertainment**
Publisher:** Microsoft
Release: 2014
Link:Quantum Break bei WoG bestellen

Beyond Two Souls“ ist gerade durch die Kombination von Videospiel und Film in aller Munde, ist aber (leider) ein PlayStation 3-exklusiver Titel. Um ebenfalls in diesem Bereich Spieler anzusprechen, bringt Microsoft in Zusammenarbeit mit Entwicklerstudio Remedy Entertainment „Quantum Break“ exklusiv auf die Xbox One. „Wir haben Action auf der einen und das Zuschauen auf der anderen Seite. Beides wirkt sich auf das aus, was die Spieler im jeweils anderen Bereich machen,“ so Phil Spencer, Vizepräsident von Microsoft. Was genau man sich darunter vorstellen kann, sieht man beim Multiplayer-Spiel „Defiance“, welches eine Verknüpfung zwischen Serie und Videospiel ist. Dementsprechend beinhaltet „Quantum Break“ die erste Staffel von Spiel und Serie: Zu Beginn wird eine Episode gespielt, anschliessend kann eine freigeschaltete TV-Episode angesehen werden. Das spannende dabei ist, dass die im Spiel getroffenen Entscheidungen auch die Serie beeinflussen. Eilige Spieler können die Serien-Episoden überspringen und später an einem Stück sehen.

Generell dreht sich „Quantum Break“ um ein wissenschaftliches Experiment, welches sich mit Zeitmanipulation beschäftigt. Durch verschiedene Fehler gibt es in der realen Welt immer wieder Störungen im Raum-Zeit-Gefüge - sogenannte Quantum Breaks, welche die Zeit kurz anhalten. Die drei Hauptfiguren im Spiel waren an dem Experiment beteiligt und können bewusst die Zeit für maximal 60 Sekunden anhalten. Um sich zu schützen, zu überleben und an Informationen gelangen, schliessen sie sich den Bösen an. Das vollständige Abenteuer von „Quantum Break“ wird 2014 erscheinen - bis dahin könnt ihr euch unsere Vorschau zum Spiel anschauen.

Kommentare