Games.ch

Kingdom Hearts 2.5 HD Remix

Der König der Herzen ist zurück

Test Giuseppe Spinella getestet auf PlayStation 3

Nachdem wir letztes Jahr schon in den Genuss der ersten "Kingdom Hearts"-Spielesammlung kamen, bringt uns der Weihnachtsmann nun ein noch besseres Geschenk mit: "Kingdom Hearts HD 2.5 ReMix"! Diese überarbeitete HD-Sammlung enthält die zwei besten "Kingdom Hearts"-Spiele bisher, nämlich der Klassiker und bisher unerreichte "Kingdom Hearts II" und das bis vor kurzem PSP-exklusive "Kingdom Hearts Birth by Sleep". Die zwei Spiele kommen übrigens in der jeweiligen Final-Mix-Fassung, die hier in Europa bisher nie veröffentlicht wurde. Hinzu kommen noch die Videosequenzen des damaligen DS-Titels "Kingdom Hearts Re:coded". Wieso ganz viel Herz in dieser Sammlung enthalten ist, erfahrt ihr hier!

Niemand kann es besser

Screenshot

Da insgesamt drei recht unterschiedliche Spiele in dieser Sammlung inbegriffen sind, widmen wir uns jedem Spiel nacheinander. Wir fangen mit "Kingdom Hearts II Final Mix" an, das Spiel, das die Story nach den Ereignissen aus dem ersten Teil und "Chain of Memories" weiterführt. Sora ist anfangs abwesend und wir verbringen das Ende der Sommerferien mit dem sympathischen Roxas. Alles scheint gut zu laufen, bis plötzlich unbekannte Monster auftauchen. Nein, es sind nicht die bekannten Herzlosen aus dem ersten "Kingdom Hearts", sondern sogenannte Niemande. Schon bald übernehmen wir wieder die Kontrolle über Sora und versuchen, die geheime und gefährliche Organisation hinter den Niemanden aufzuhalten. Was sind die Niemande genau? Und was spielt Roxas für eine Rolle? All diesen Fragen werden wir nachgehen und dabei die genialen Mitglieder der Organisation XIII bezwingen müssen.

Die Story des Spiels ist sehr spannend gestaltet und wie für die Serie typisch wird man ständig auf Disney- und "Final Fantasy"-Figuren treffen. Ob wir an Seite von Mulan im antiken Kaiserreich Chinas kämpfen, gegen den herzlosen Sephiroth aus "Final Fantasy VII" antreten oder einfach eine Reise durch Disneys Schwarz-Weiss-Zeichentrickfilme wagen, das Spiel bietet zahlreiche atemberaubende Erfahrungen. Nicht zuletzt wird man auch gegen 1000 Herzlose gleichzeitig antreten müssen – epischere Kämpfe bietet kein anderes Action-Rollenspiel. Als Träger des Schlüsselschwertes besitzt nur Sora die Macht, Herzlose und Niemande wieder ins Jenseits zu befördern.

Doch aufgrund der zahlreichen Spin-Offs und der immer wieder neu eingeführten Gegnertypen wird die Story der "Kingdom Hearts"-Serie zunehmend komplizierter. Auch hier werden einige Aspekte unklar bleiben. Insofern lohnt es sich, die Vorgänger gespielt zu haben, da einige Storyentwicklungen ansonsten nicht nachvollziehbar sind.

Kommentare