Games.ch

Amy Hennigs Story für Uncharted 4 verworfen

Erweitertes Gameplay-Video in Kürze

News Gerücht Michael Sosinka

Nachdem Amy Hennig Naughty Dog verlassen hat, wurde ihre Story für "Uncharted 4: A Thief's End" fast komplett verworfen, so zumindest der Schauspieler Nolan North.

Screenshot

Wie der Schauspieler Nolan North, die Stimme von Nathan Drake aus "Uncharted", verraten hat, wurde die ursprüngliche Story von "Uncharted 4: A Thief's End", die von Amy Hennig stammte, nach ihrem Weggang von Naughty Dog Anfang 2014 fast komplett verworfen. Dies geschah, nachdem Neil Druckmann und Bruce Straley vom Team von "The Last of Us" die Leitung des Projekts übernommen haben. Laut Nolan North waren damit acht Monate arbeit dahin.

"Die Jungs von The Last of Us kamen und man muss verstehen, neue Produzenten, neue Leute, sie wollten es so machen. Ich weiss aber nicht, was genau geschehen ist," so Nolan North, der ergänzte, dass das Team von "The Last of Us" eigene Vorstellungen hatte und "Uncharted 4: A Thief's End" den eigenen Stempel aufdrücken wollte. Die neue Geschichte sei zwar weiterhin spassig, aber sie soll nun einen etwas anderen Ton haben.

Und noch eine kleine Info am Rande: Eine erweiterte Gameplay-Demo, die auf der E3 2015 hinter verschlossenen Türen gezeigt wurde, wird am 1. Juli 2015 als Video erscheinen. Wir werden also einige neue Szenen zu Gesicht bekommen. "Uncharted 4: A Thief's End" wird im Frühjahr 2016 für die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare