Games.ch

Assassin's Creed Unity

Paris ist grösser als ganz Assassin's Creed 3

News dasPixel

Das neue "Assassin's Creed Unity" erscheint nur für NextGen Konsolen und PC und das mit Grund, denn für die letzten Konsolen Generationen müsste man enorme Abstriche machen.

Ubisoft veröffentlichte ein neues "Making Of" Video zum kommenden "Assassin's Creed Unity". Die Entwickler gehen darin mal nicht auf das Gameplay ein, sondern belechten das Spiel von der technischen Seite und erklären, was sie mit der neuen Konsolen Generation so alles anstellen können.

Creative Director Alex Amencio erklärt, dass man in "Assassin's Creed Unity" zehn Mal soviele Animationen und zehn Mal so viele Polygone verwendet, sowie 10 Mal so viele Pixel Pro Textur zum Einsatz kommen. Was das Spielareal betrifft, so ist allein Paris grösser, als das gesamte Spielfeld von "Assassin's Creed 3". Ein unglaubliches Ausmass also für ein Sandbox Titel. Kein Wunder, dass man den neuesten Teil der Serie nur für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlichen wird, da nur hier das volle Potential des Spiel zur Entfaltung kommen kann.

"Assassin's Creed Unity"  soll im kommenden Oktober erscheinen. Der Titel versetzt den Spieler in Mitten der französischen Revolution und übernimmt dabei die Rolle des "Arno Dorian". Schon in jungen Jahren musste der Bursche miterleben, wie sein Vater und Stiefvater auf mysteriöse Art und Weise ums Leben kamen. 1789 schliesst sich der Herr adeliger Abstammung dann den Assassinen an und versucht, dank seinem messerscharfen Verstand, die Korruption in Frankreich zu bekämpfen.

Kommentare