Games.ch

Activision Blizzard macht eine Milliarde mit Advanced Warfare

World of Warcraft mit 10 Millionen Abonnenten und Destiny hat 16 Millionen User

News Michael Sosinka

Activision Blizzard hat seine aktuellen Geschäftszahlen vorgelegt und dabei auch einige interessante Daten zu seinen Spielen bekannt gegeben. Das 2015er "Call of Duty" wird zudem von Treyarch entwickelt.

ScreenshotActivision Blizzard hat seinen Geschäftsbericht vorgelegt. Im letzten Quartal konnte der Publisher einen Umsatz in Höhe von 1,58 Milliarden US-Dollar (nach GAAP) erzielen. Laut Non-GAAP waren es 2,21 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahr kamen nach GAAP noch 1,52 Milliarden US-Dollar zusammen. Im gesamten Jahr schaffte der Publisher einen Umsatz von 4,41 Milliarden US-Dollar (Non-GAAP: 4,81 Milliarden USD). Im Jahr 2013 waren es noch 4,58 Milliarden US-Dollar (GAAP). Alleine "Destiny" sowie "Hearthstone: Heroes of WarCraft" haben einen Umsatz von 850 Millionen US-Dollar (Non-GAAP) generiert.

Satte 46 Prozent aller Einnahmen von Activision Blizzard wurden auf dem digitalen Weg erreicht, also durch Downloads, Abos usw. Apropos Abos: "World of Warcraft" liegt weiter stabil bei mehr als 10 Millionen Abonnenten. Diese Zahl nannte der Publisher bereits im November 2014. "Hearthstone: Heroes of Warcraft" verzeichnet über 25 Millionen registrierte Konten und bei "Heroes of the Storm" haben sich mehr als 9 Millionen Gamer für die Beta angemeldet. "Destiny" hat hingegen über 16 Millionen registrierte Spieler.

"Call of Duty: Advanced Warfare" war natürlich wieder ein riesiger Erfolg, denn Laut Eric Hirshberg von Activision Blizzard hat der Shooter bisher einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar (Non-GAAP) erzielt. Die DLC-Verkäufe haben ebenfalls zugelegt. Seit dem ersten Teil der Serie im Jahr 2003 wurden mit den Shootern sogar über 11 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Der Publisher bestätigte zudem wenig überraschend, dass "Call of Duty 2015" von Treyarch entwickelt wird. Die Rede ist von einem aufregenden Spiel, aber ob es "Call of Duty: Black Ops 3" sein wird, ist bisher unklar.

Kommentare