Games.ch

PUBG & Fortnite hatten Einfluss auf Activision

Kommt eigenes Battle Royale-Game?

News Michael Sosinka

Das Geschäft von Activision Blizzard wurde durchaus vom grossen Erfolg von "Battle Royale"-Spielen wie "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" beeinflusst.

Screenshot

Activision Blizzard hat zugegeben, dass der immense Erfolg von "Battle Royale"-Spiele wie "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" durchaus einen Einfluss auf das eigene Geschäft hatte, zumindest kurzzeitig. "Wir haben einige kurzfristige Auswirkungen von Battle Royale gesehen," so Activision Blizzard. Man kann also davon ausgehen, dass sich einige "Call of Duty"-Spieler mit "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" beschäftigt haben. Allerdings wurde nicht verraten, wie gross der Einfluss war und welche Titel betroffen waren.

Bobby Kotick, der CEO von Activision Blizzard, ergänzte, dass "Fortnite" dazu beiträgt, dass Spiele insgesamt populärer werden. Activisions Coddy Johnson fügte hinzu, dass der "Battle Royale"-Modus zu Innovation innerhalb der Branche beiträgt. Activision Blizzard hat jedenfalls schon angedeutet, dass man auch etwas in Richtung von "Battle Royale" machen könnte.

Kommentare