Games.ch

Amazon Games eröffnet neues Studio in Montreal

Rainbow Six Siege-Veteranen arbeiten an Multiplayer-Game

News Michael Sosinka

Amazon Games hat im kanadischen Montreal ein neues Studio gegründet, das von "Rainbow Six Siege"-Veteranen geleitet wird.

Screenshot

Amazon Games gab heute die Eröffnung eines neuen Studios in Montreal bekannt. Dieses ergänzt die bestehenden Studios von Amazon Games in Seattle, Orange County und San Diego. Zu den Gründungsmitgliedern des Studios gehören Luc Bouchard (Produktionsleiter), Xavier Marquis (Kreativdirektor), Alexandre Remy (Head of Product) und Romain Rimokh (Content-Director), die zuletzt das Kernteam hinter dem Taktik-Shooter "Rainbow Six Siege" gebildet haben. Das erste Projekt des Studios wird ein Online-Multiplayer-Titel basierend auf einer neuen Marke sein.

"Die grosse Menge an kreativen und talentierten Menschen in Montreal ist für uns ein wertvoller Vorteil beim weiteren Ausbau unserer Entwicklungs- und Publishing-Teams," so Christoph Hartmann, VP von Amazon Games. "Das extrem talentierte und erfahrene Team in unserem neuen Studio in Montreal teilt unser Engagement für die Entwicklung branchenführender Onlinespiele und bringt reiche Erfahrung und grosse Leidenschaft mit, wenn es um den Aufbau tiefgehender Mehrspielererfahrungen mit einem Fokus auf der Community geht. Ich freue mich schon auf die Innovationen, die unsere Kundinnen und Kunden erwarten, wenn dieses Team wachsen und sein erstes Projekt entwickeln wird."

"Aufbauend auf acht Jahren Erfahrung mit Rainbow Six Siege freuen wir uns sehr darauf, etwas ganz Neues anzufangen und die kreative Freiheit zu haben, eine völlig einzigartige Mehrspielererfahrung zu erschaffen," sagt der Kreativdirektor Xavier Marquis. "Schon bei unserem ersten Gespräch spürten wir eine starke Verbundenheit mit den Leuten bei Amazon Games, ihrem Zugang zum Gaming und der schieren Menge an Wissen, Knowhow und Technologie, die dort verfügbar ist. Das ist sehr beeindruckend und wir freuen uns unglaublich darauf, mit ihnen ein Studio zu gründen."

Kommentare