Games.ch

Update 5.3 für Anno 1800 erscheint nächste Woche

Update 6 soll getestet werden

News Release-Termin Michael Sosinka

In der nächsten Woche wird das Update 5.3 für "Anno 1800" erscheinen. Für den November 2019 ist die Version 6 geplant.

Screenshot

Am 17. Oktober 2019 um 14 Uhr wird das 1,7 GB grosse Update 5.3 für "Anno 1800" erscheinen. Weiterhin geht es auch darum, das Update 6 zu testen, das für den November 2019 vorgesehen ist: "Mit der Veröffentlichung von Game Update 5.3 nächste Woche, das durch einige Community-Tester und die Einsendungen betroffener Spielstände tatkräftig unterstützt wurde, werden wir die ärgerlichsten Fehler in Anno 1800 angehen. Zudem planen wir im Laufe des Novembers weitere Tests mit der Community durchzuführen, dieses Mal für Game-Update 6, und den 'Die Passage'-DLC."

"Game Update 6 bringt Euch nicht nur den lange ersehnten Coop-Modus und die Statistikübersicht, es wird ausserdem zu selben Zeit wie unserer dritter und finaler (ganz zu schweigen von grösster!) Season Pass Inhalt 'Die Passage' erscheinen. Hierfür wollen wir einmal mehr einen Aufruf an die Anno Union starten, um mit Eurem Feedback in kommenden Tests die Qualität der Inhalte noch weiter zu verbessern. Dabei wollen wir Feedback zu verschiedenen neuen Features und Inhalten erhalten, weshalb dieser Test auch länger gehen wird als unsere vorherigen Tests. Zudem planen wir im Laufe des Novembers mehrere Gruppen an Testern einzuladen," so die Entwickler weiter.

Update 5.3 für Anno 1800

Highlights

  • Mit dem neuen Halloween Werbetafel Ornament kehrt ein wenig geisterhafte Stimmung in Eure Metropole ein.
  • Wir haben Anpassungen an Hugo Merciers Anarchisten Hauptgeschichte vorgenommen, welche das Erhalten seiner Questen weniger zufällig und dafür mehr zuverlässig gestaltet. Hier findet Ihr alle Details wie die anarchische Quest-Reihe mit Game Update 5.3 funktioniert:
  • Um die Quest-Reihe zu starten oder weiterzuführen, muss Frieden mit Hugo Mercier bestehen.
  • Ihr müsst mindestens 60 Punkte Reputation bei Mercier besitzen.
  • In einer Eurer Städte muss sich mindestens ein Handwerker befinden.
  • Nachdem eine seiner Quests abgeschlossen wurde, wird die nächste Quest erst nach Ablauf eines 30-minütigen Timers erscheinen.
  • Wenn Ihr eine von Dr. Merciers Quests abbrecht oder diese fehlschlägt, müsst ihr 9 Stunden Spielzeit warten, bevor Ihr diese wieder aufs Neue erhalten könnt (dieser Timer wird für alle Quests genutzt und soll verhindern, dass Spieler mit optionalen Aufgaben überflutet werden).
  • Wichtiger Hinweis: Ihr könnt nur eine aktive Quest von Dr. Hugo Mercier zur selben Zeit aktiv haben, was bedeutet, dass ihr keine weiteren Quests aus seiner Hauptgeschichte erhalten könnt, solange eine seiner Nebenquests aktiv ist oder zur Auswahl steht. Ihr könnt diese entweder abschliessen oder abbrechen, wenn Ihr Platz für eine neue Quest aus seiner Hauptgeschichte machen wollt.

Bugfixes

  • Wir haben einige Fehler behoben, die dazu führen konnten, dass Züge im Öl-Hafen feststecken. Im Geiste der Anno Union wollen wir bezüglich dieses Fehlers transparent mit Euch sein. Es war für uns nicht einfach diesen Fehler genau zu identifizieren und zu reproduzieren, selbst nach der Analyse von mehreren davon betroffenen Spielständen aus der Community. Demzufolge können wir nicht ausschliessen, dass der Fehler in Einzelfällen noch weiterhin auftreten könnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, welcher das manuelle Be- und Entladen der Öltanker an Öl-Häfen verhinderte.
  • Ein weiterer Fehler wurde behoben, der Öltanker auf Handelsrouten am Be- und Entladen hinderte .
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Schiffe auf der Schiffsliste konstant Plätze wechselten und der zum Flackern der Schiffsicons führen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem unbenannte Schiffsduplikate auf der Weltkarte feststeckten.
  • Das driften von Schiffen wurde nun von offizieller Seite untersagt, wodurch diese nun an Ort und Stelle verweilen sollten.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Schiffe auf Handelsrouten am Kartenrand steckenblieben.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spieler die Objektmenüs von gecharterten Schiffen sehen konnten.
  • Es wurde ein Fehler bei der Auswahl des Schiffes für eine Expedition im Menü behoben.
  • Wir haben dem Gedächtnis der Kapitäne und Steuermänner auf die Sprünge geholfen, wodurch Schiffe nun von Expeditionen wieder zu ihrem ursprünglichen Heimathafen zurückkehren.
  • Es wurde ein Fehler der die Bilanz der Einflusspunkte nach dem Speichern und Laden eines Spielstandes verändern konnte behoben.
  • Ein Fehler dank dem die computergesteuerten Charaktere grosse Flotten von duplizierten Schiffen aus dem Hut zaubern konnten wurde behoben.
  • Quest-Objekte werden nun nicht mehr mitten im Ozean oder an anderen unzugänglichen Stellen spawnen.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass questgebende Schiffe nicht despawnten und sich dadurch in grosser Zahl in Häfen von NPCs sammeln konnten. Bedauerlicherweise kann der Fix nicht bereits gespawnte Schiffe nachträglich entfernen. Hier eine Übergangslösung: Den Timer einer Aufgabe aus einer NPC Quest-Reihe auslaufen lassen (Quests die den Zusatz „Teil 1, 2, etc.“ im Namen haben) wird die überflüssigen Schiffe entfernen.
  • Ein Fehler in der Kampagne wurde behoben, bei dem manche der königlichen Schiffe vom Spieler kontrollierbar wurden und dadurch Kampagnenfortschritt blockiert wurde.
  • Der Shift + V Tastaturbefehl um das Aussehen von Gebäuden durchzuschalten, funktioniert nun auch mit Depots.
  • Ein Fehler wurde behoben, beim dem Tipps für Quests nicht korrekt entfernt wurden und zu falschen Positionen auf der Karte führten.
  • Wir haben für den Fall, dass die Expedition zum Entdecken von Cape Trelawney nicht spawnt, ein Rettungsbot angebracht. Sollte der Fehler auftreten wird nun Cape Trelawney automatisch als Session freigeschaltet, ohne dass zuvor die Expedition abgeschlossen werden muss.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem duplizierte Schiffe fälschlicherweise zu Handelsrouten von Nichtspielercharakteren zugewiesen wurden.
  • Es wurde ein Problem mit der Kampagnen-Mission „Souveräne Hilfe“ behoben, das im Falle eines Scheiterns der Quest den weiteren Kampagnen-Fortschritt blockieren konnte.

Kommentare