Games.ch

Apex Legends - Special

Der richtige Start in den neuen Battle Royal Shooter

Artikel Video Joel Kogler

"Apex Legends" vom Entwickler Respawn Entertainment hat die Herzen der Spieler im Sturm erobert. Das Spiel verbindet das flüssige Ballern von "Titanfall" mit den Klassen eines "Overwatch" und das alles im Battle Royal Überlebenskampf. Das Beste daran: Das Spiel ist Free-2-Play, kann also ohne Bedenken ausprobiert werden. Nur wer sich optisch vom Durchschnittsspieler abheben will, muss zusätzlich Geld auf den Tisch legen.

Damit ihr euch im Getümmel zurechtfindet, haben wir hier einige Tipps, die euch helfen euch zum Apex Champion hochzuarbeiten!

Kommunikation mit dem Team

Eine der Neuerungen, die Apex Legends ins Genre bringt ist, dass ihr ausschliesslich in Teams aus drei Spielern antritt. Selbst wenn ihr alleine ein Match sucht, werdet ihr euch auf zwei andere Spieler verlassen müssen. Während die Kommunikation per Voice-Chat natürlich sicher die beste Spielerfahrung bietet, sprechen nicht alle flüssig Englisch oder wollen sich mit Fremden aus dem Internet unterhalten. Nicht zuletzt dafür gibt es den «Ping». Mit Druck auf die rechte Schultertaste (RB/R1) könnt ihr nahezu alles markieren. Haltet ihr die Taste gedrückt, habt ihr mehr Kommandos zur Verfügung. Nicht nur markiert ihr so wichtige Items oder das nächste Ziel für euer Team, sondern euer Charakter sagt über Funk auch genau an, was ihr gefunden habt. Drückt die Ping-Taste zweimal, um Gegner zu markieren. Vorsicht jedoch, denn damit markiert ihr lediglich die Position wo ihr hinzielt mit einem Gegnermarker, ob dort ein Gegner ist oder nicht.

Screenshot

Egal ob ihr mit Freunden oder Fremden, mit Voice-Chat oder ohne spielt, der Ping ist ein wichtiges Werkzeug in eurem Arsenal, das euch und eurem Team hilft den Überblick zu bewahren, lernt also so schnell wie möglich, damit umzugehen.

Kommentare