Games.ch

Falsche Hinweise in Apex Legends

Entwickler haben Dataminer veräppelt

News Michael Sosinka

Respawn Entertainment hat falsche Hinweise in "Apex Legends" platziert, um Dataminer in die Irre zu führen. Das war ein kleiner Spass der Entwickler.

Screenshot

Wie es aussieht, hat Respawn Entertainment die lieben Dataminer ein wenig veräppelt. Diese dachten, sie hätten den nächsten Charakter für "Apex Legends" bereits Anfang 2020 herausgefunden, aber es stellte sich heraus, dass Forge eine von Respawn Entertainment geschaffene Irreführung war. Die Entwickler haben falsche Daten im Spiel platziert, um mit Revenant zu überraschen und ihn geheim zu halten.

"Ehrlich gesagt, es begann als eine lustige Art und Weise, Dataminer in die Irre zu führen, die damals das Gefühl hatten, sie hätten unsere nächste Legende gefunden und unsere Überraschung ruiniert," so der Design-Director Jason McCord. "Tatsächlich haben wir absichtlich gefälschte Concept-Arts und Details von Forges Bausatz in Patches durchsickern lassen, so dass es zu dem Zeitpunkt, an dem wir ihn ankündigten, eine Brotkrumenspur geben würde. Das ist wirklich ziemlich verrückt. Ich kann mir kein anderes Spiel vorstellen, das einen solchen Unfug erlebt hat."

Kommentare