Games.ch

Apex Legends: Season 7: Aufstieg - Vorschau / Preview

Was Spieler von der neuen Staffel erwarten dürfen

Vorschau nedzad.hurabasic

Fast zwei Jahre nach dem Shadowdrop von "Apex Legends" ist der Battle-Royale-Shooter bei Staffel 7 angekommen. Das bedeutet: Ab dem 4. November könnt ihr auf den brandneuen Content zugreifen. Entwickler Respawn Entertainment hat uns vorab Einblicke erlaubt und betont, man bezöge bei den Arbeiten immer das Feedback der Community mit ein. Neben neuen Inhalten gibt es weitere interessante Ankündigungen zum Spiel.

Screenshot

Die neue Map Olympus basiert zumindest teilweise auf "Titanfall"-Konzepten

Dazu gehört, dass "Apex Legends" mit Beginn von Season 7 erstmals bei Steam erscheint. Die Steam-Version unterstützt PC-Crossplay und teilt sich dabei quasi den Account mit Origin. Das heisst: Alles, was ihr bislang auf Origin freigeschaltet oder gekauft habt, kann auch mit der Steam-Fassung verwendet werden - ihr könnt hin und her wechseln, so oft ihr wollt. Respawn arbeitet eigenen Angaben zufolge zwar an einem kompletten Crossplay-Feature zwischen allen Plattformen, die Fertigstellung wird aber noch etwas Zeit benötigen. Eine schlechte Nachricht war schon zuvor durchgesickert: Die Switch-Version ist aufgrund von Corona auf 2021 geschoben worden. Dafür werden PS5 und Xbox Series X von Tag 1 an via Rückwärtskompatibilität unterstützt, allerdings handelt es sich dabei nicht um native Next-Gen-Versionen. Die Ports bieten volle Crossplay-Unterstützung, und alle Spieler können zudem bereits vorhandene Inhalte mit in die nächste Generation nehmen (Cross-Progression).

Screenshot

Mit diesen Phase-Runner-Portalen teleportieren Spieler auf der Map umher

Im Mittelpunkt des Briefings standen jedoch die News zur siebten Staffel. Sie bringt neben absehbaren Content-Erweiterungen wie einer neuen Legende und der dritten frischen Map auch eher unerwartete Upgrades - zum Beispiel das erste Fahrzeug in "Apex Legends", Clubs und einen überarbeiteten Battle-Pass. Aber der Reihe nach.

Kommentare