Games.ch

AppleTV+: Mythic Quest - Raven’s Banquet - Special

Wie cool kann eine Schaufel sein?

Artikel Video Steffen Haubner

Info: Apple TV+

Apples eigener Streaming-Dienst nach dem Vorbild von Netflix, Amazon Prime Video und anderen startete im November vergangenen Jahres. Das Angebot ist nicht zu verwechseln mit "Apple TV", wie der Konzern seine Hardware zum Empfang gekaufter Videos, Filme und TV-Serien nennt. Seit 2017 ist mit "Apple TV 4K" die fünfte Generation der Set-Top-Box auf dem Markt. Natürlich sind darauf auch Inhalte von Apple TV+ zu empfangen, ebenso wie auf iPhone, iPad, iPod touch und Mac-PCs. Über Geräte anderer Hersteller wie aktuelle Smart-TVs, unter anderem von Samsung, LG und Sony, sowie Amazons Fire-TV-Sticks ist Apple TV+ ebenfalls verfügbar. Die Käufer neuer Apple-Geräte (Kaufdatum nach 10. September 2019) geniessen ein einjähriges Gratis-Abo. Für die Zeit danach und alle anderen Nutzer werden 4,99 Euro pro Monat fällig. Das Probe-Abo ist sieben Tage gratis nutzbar.

Screenshot

Apple TV+ ist in der Apple-TV-App als eigener Kanal integriert. Er steht dort Seite an Seite mit Leih- und Kaufangeboten und bereits über die Apple-Plattform erworbenen Inhalten, die über die Mediathek abgerufen werden können. Anders als bei der Konkurrenz beinhaltet Apple TV+ aber keine Lizenzinhalte. Vielmehr setzt der Konzern ganz auf Eigenproduktionen ("Apple Originals"), die er sich bis zu 2 Milliarden US-Dollar kosten lassen will. Dazu gehören unter anderem "Little America", eine Reihe mit Geschichten von Einwanderern in die USA, oder die Dramaserie "Truth Be Told". Die meisten Inhalte sind mit deutscher Synchronisation und Untertiteln in zahlreichen Sprachen abrufbar und können auch direkt auf dem jeweiligen Gerät gespeichert werden, um sie unterwegs ohne aktive Internetverbindung abspielen zu können. Insgesamt bleibt das Angebot vor allem hinsichtlich der Menge der verfügbaren Inhalte noch deutlich hinter Netflix und Co zurück. Mit Stars wie Steven Spielberg, Sofia Coppola oder Jennifer Aniston kann Apple jedoch auf namhafte Unterstützer bauen.

Screenshot

Kommentare