Games.ch

Assassin's Creed 4: Black Flag

Stürmische See und Ladies des Todes

Vorschau Benjamin Kratsch

Arrr, ihr Landratten. Games.ch ist bei stürmischer See und mit ordentlich Rum ins französische Annecy gesegelt, hat Anker in „Assassin’s Creed 4“ geworfen und die dortige Entwicklerarmee gefragt, ob denn eigentlich Schiffskampf geplant war oder zumindest für Next-Gen möglich wäre. Ausserdem: Multiplayer und Koop in der Analyse. Schöne Piratenladies, mordende Teufel und jede Menge Taktik. „Assassin’s Creed 4“ - Das Multiplayer-Preview.

Screenshot

Porto Bello, 14 Uhr: Lady Black steht am Tresen dieser edlen Hafenbar. Sie trägt eine schwarze Maske mit reicher Verzierung, Handschuhe aus Wildleder und ihr Dekolleté zieht Blicke auf sich. Vielleicht auch die von spanischen Soldaten? Die bewachen mit ihren Säbeln und Musketen die reiche Hafenstadt, doch hier ist nicht viel los. Die Leute vergnügen sich, der Wein fliesst im Strömen, es ist einer schöner Tag. Zumindest bis Lady Black ihr Messer zückt und einem der Männer zwischen die Rippen drückt. Sein Kollege will aufschreien und Alarm schlagen, doch dann macht es Ritsch, Ratsch, ein Metallhaken bohrt sich in seinen Hals und er sinkt tot in sich zusammen.  200 Punkte, synchroner Multi-Kill. Eine goldene Zahl erscheint, das ist hier ja wie in „Unreal Tournament“.

Der Koop-Modus: Töten will gelernt sein

ScreenshotKeine Sorge, ihr seid nicht im falschen Film gelandet, sondern im stark inszenierten Multiplayer-Modus von „Assassin’s Creed 4: Black Flag“. Der nennt sich Wolfpack und schmeisst dich zusammen mit einem Kollegen/einer Kollegin an malerische Sandstrände, auf verdorbene Pirateninseln und eben diese edle Hafenstadt um Auftragsmorde zu begehen. Klingt simpel, ist aber alles andere als leicht, denn die Zeit drängt. Am oberen Rand tickt ein Countdown runter, landet der bei Null ist das Spiel vorbei und die Punkte werden gezählt. Den Countdown stoppen und mehr Zeit gewinnt ihr durch Punkte für besonders spektakuläre oder gewiefte Kills. Um herauszufinden wie dieses clevere System funktioniert, sind wir in das malerische Örtchen Annecy an der französischen Grenze gedüst, haben Ubisoft Annecy besucht und fleissig auf der Playstation 4 Probe gespielt.

Kommentare