Assassin's Creed Mirage: Technik-Analyse zur iOS-Umsetzung

Ausführliches Video

News Video Exklusiv sebastian.essner

Die Kollegen von Digital Foundry haben sich die technische Seite der neuen iOS-Version von "Assassin's Creed Mirage" genauer angesehen. Ergebnis ist ein umfangreiches Video, das diesbezüglich keine Fragen unbeantwortet lässt.

Hier wird die Technik der iOS-Fassung von "Assassin's Creed Mirage" knapp zwölf Minuten lang analysiert. Dabei lassen sich etwa Unterschiede bei den Lichteffekten erkennen, da in der mobilen Variante einige nicht so detailliert ausfallen oder gar komplett fehlen. Die Bildqualität und die Schatten erreichen ebenfalls nicht ganz die Ursprungsversion. Be der Bildrate gibt es mitunter sogar grössere Probleme.

"Assassin's Creed Mirage" wurde von Ubisoft Bordeaux entwickelt und ist insgesamt der dreizehnte Teil der Hauptreihe. Ausserdem stellt es den Nachfolger des 2020 erschienenen "Assassin's Creed Valhalla" dar.

"Assassin's Creed Mirage" erschien am 5. Oktober 2023 für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X und den PC. Die iOS-Portierung folgte am 6. Juni.

Quelle: Digital Foundry

Kommentare