Games.ch

Assassin's Creed 2020 wieder in Italien?

Watch Dogs 3 findet angeblich in London statt

News Gerücht Michael Sosinka

Es gibt momentan Gerüchte zu "Watch Dogs 3" und dem "Assassin's Creed", das im Jahr 2020 erscheinen wird. Ob da etwas dran ist?

Screenshot

Momentan machen Gerüchte rund um Ubisoft die Runde. Ein Leaker aus dem 4Chan-Forum, wobei da immer vorsichtig geboten ist, behauptet, dass das nächste "Assassin's Creed" im Jahr 2020 für die aktuelle und nächste Konsolen-Generation erscheinen wird. Der Titel trägt den Codename "Legion" und soll wieder in Italien stattfinden (inklusive kleiner Abschnitte in Gallien und Germanien). "Legion" wird ausserdem am Ende der Herrschaft von Marcus Aurelius angesiedelt sein. Weiterhin soll das neue "Assassin's Creed" wieder verstärkt auf die Rollenspiel-Elemente setzen und man wird einen weiblichen oder männlichen Charakter spielen.

Derselbe Leaker behauptet ausserdem, dass "Watch Dogs 3" in London angesiedelt sein wird und für einen Release in diesem Jahr vorgesehen ist. Auch hier wird man sein Geschlecht wählen dürfen und es wird mehr Anpassungsmöglichkeiten für den Charakter geben. Kotakus Jason Schreier hat sich zu den Gerüchten zu Wort gemeldet. Bei "Assassin's Creed" ist er eher skeptisch und glaubt offenbar nicht daran. Wenn es um "Watch Dogs 3" geht, dann hat er jedoch angedeutet, dass der Titel zumindest in Grossbritannien spielen wird. Da könnte also etwas dran sein.

Kommentare