Games.ch

Unbestätigte Angaben zu Assassin's Creed Ragnarok

Wikinger-Setting weiteres Mal erwähnt

News Gerücht Michael Sosinka

Ein aktuelles Gerücht besagt, dass "Assassin's Creed Ragnarok" im Herbst 2020 auf den Markt kommen wird, auch für die neuen Konsolen.

Screenshot

Es gab schon mehrere Berichte darüber, dass das nächste "Assassin's Creed" auf ein Wikinger-Setting setzen wird. Nun ist wieder ein Artikel aufgetaucht (bei "Daily Gaming Report"), der sich auf nicht genannte Quellen bezieht, und die Wikinger erwähnt. "Assassin's Creed Ragnarok" soll im Herbst 2020 auf den Markt kommen, neben dem PC und den aktuellen Konsolen auch für Xbox Scarlett und PlayStation 5.

Das wird behauptet

  • Hatte anfangs den Codenamen "Kingdom", bevor es in "Ragnarok" umbenannt wurde.
  • Wird auf einem PlayStation-Event im Februar 2020 enthüllt.
  • Die Map umfasst Skandinavien und einen grossen Teil Englands, einschliesslich London und Plymouth.
  • Man hat die Wahl zwischen einer Frau und einem Mann, was keinen Einfluss auf die Story hat.
  • Protagonist Jora wird während des Spiels zum Assassinen.
  • Das Brotherhood-System kehrt zurück und man wird NPCs rekrutieren können.
  • Es wird weniger Seekämpfe geben.
  • Es wird eine Rache-Story erzählt und es geht zum grossen Teil um die erste Zivilisation.
  • Asgard oder Jottunheim können offenbar besucht werden.
  • Mythische Gestalten wie Odin und Loki spielen eine wichtige Rolle in der Story.
  • "Ragnarok" findet auch in der modernen Zeit statt.
  • Das Gameplay ähnelt Odyssey, mit verbesserten Mechaniken und weiteren RPG-Elementen.

Kommentare