Games.ch

Versteckte Klinge in Assassin's Creed Valhalla eigentlich nicht mehr verborgen

Narrative-Director Darby McDevitt klärt auf

News Michael Sosinka

Die versteckte Klinge ist in "Assassin's Creed Valhalla" eigentlich nicht mehr so verborgen wie in anderen Spielen. Das hat einen Grund.

Screenshot

In "Assassin's Creed Valhalla" steht wieder die versteckte Klinge zur Verfügung, zumindest fast, denn versteckt ist sie eigentlich nicht mehr. Sie ist für den Gegner deutlich sichtbar. Der Narrative-Director Darby McDevitt ist auf diese Änderung eingegangen. Er sagte: "Es ist eine bewusste Entscheidung. Das ist etwas, das Eivor sehr am Herzen liegt. Wenn er oder sie diese versteckte Klinge in die Hände bekommt, fällt Eivor ein, dass es viel interessanter wäre, die Leute diese Waffe sehen zu lassen, damit sie auffällt. Wikinger waren bekannt dafür, dass sie ein Ehrgefühl hatten, und es war sehr wichtig, dass man, wenn man jemanden tötet, die Leute wissen lässt, dass man ihn getötet hat."

"Oftmals wurden Leute nicht für einen Mord bestraft, wenn sie eine kleine Rechtfertigung hätten, wie zum Beispiel, dass jemand sie beleidigt hat. Sie wurden für den Mord nicht bestraft, solange sie den Mord zugeben haben, solange sie offen sagten: Ja, ich habe diese Person getötet, weil wir in einen Kampf geraten sind. Und die versteckte Klinge sichtbar zu haben, ist also eigentlich eine Art Erweiterung dieser Ehre. Wir wollen, dass sich dieser auffällige Aspekt der Klinge in der Art und Weise widerspiegelt, wie Eivor sich der Welt präsentiert," so Darby McDevitt weiter. "Assassin's Creed Valhalla" wird Ende 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox Series X, PlayStation 5 sowie Google Stadia erscheinen.

Kommentare