AVM-Umfrage: WLAN zu Hause

Knapp die Hälfte der Schweizer ist mit der Signalreichweite unzufrieden

News Roger

Im Rahmen einer von YouGov Schweiz (ehemals LINK) im Auftrag des Berliner Kommunikationsspezialisten AVM durchgeführten Erhebung wurden zwischen dem 21. und 27. Februar dieses Jahres 1'258 Online-Befragungen zum Thema WLAN zu Hause vollzogen.

Screenshot

Die repräsentative Stichprobe besteht aus Personen zwischen 18 und 79 Jahren aus der Deutsch- & Westschweiz und aus dem Tessin.

Ins Internet via WLAN

92 % aller Befragten gaben an, zu Hause das WLAN zu nutzen, um im Internet zu surfen. Etwa jeder Fünfte verwendet aber auch eine LAN-Verbindung (verkabelt) bzw. das Mobilfunknetz z. B. via Hotspot am Mobiltelefon.

Die WLAN-Nutzer (1'161) wurden darüber hinaus nach deren Zufriedenheitsgrad bezüglich Signalreichweite, Geschwindigkeit und Stabilität des kabellosen Netzes zu Hause befragt. Bei der Signalreichweite sind insgesamt knapp 50 % der Schweizer Befragten mässig begeistert, bei der Geschwindigkeit 39 % und bei der Stabilität 38 %. Alles in allem sind jüngere Umfrageteilnehmer tendenziell weniger zufrieden als ältere. Dabei brachten im Schnitt mehr als eine von fünfzehn Personen eine grosse Unzufriedenheit mit allen genannten Aspekten zum Ausdruck.

"Bei der WLAN-Nutzung unterscheidet sich die Schweiz nicht allzu sehr von den anderen Ländern, in denen unsere FRITZ!-Produkte vermarktet werden. Doch dadurch, dass hierzulande WLAN-Router meistens von den Internetprovidern gestellt werden, ist insgesamt die mangelnde Begeisterung für die Qualität des heimischen WLANs ein Hinweis dafür, dass man womöglich auf performantere Geräte setzen sollte."

Andreas Erhart, Country Manager Österreich und Schweiz bei AVM

Eine mögliche Lösung: Repeater!

Unabhängig vom jeweiligen Zufriedenheitsgrad wurden alle WLAN-Anwender ebenfalls darüber befragt, ob sie bereits die Möglichkeit der Verbesserung ihres WLANs via Repeater kannten. Nur knapp jeder fünfte Befragte gab an, nicht darüber Bescheid zu wissen. Von den 10 %, die sich besonders hart zur Signalreichweite äusserten, kannten über 81 % diese technische Lösung bereits.

"Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades von Repeatern oder WLAN-Mesh-Systemen liegt die Vermutung nahe, dass Verbraucher zwar informiert sind, jedoch Berührungsängste mit der Installation zusätzlicher Netzwerkkomponenten haben. Die Aufgabe, Anwender von der einfachen Anbindung und Bedienung von WLAN-Mesh-Repeatern zu überzeugen, obliegt uns Herstellern."

Andreas Erhart

Quelle: AVM Pressemeldung

Kommentare