Games.ch

Baldur's Gate 3 im Livestream

Präsentation lief 90 Minuten

News Video Michael Sosinka

Die Larian Studios haben während eines Livestreams reichlich neues Gameplay zu "Baldur's Gate 3" präsentiert. Die Zuschauer durften sogar entscheiden.

Die Larian Studios haben während eines zirka 90 Minuten langen Livestreams neues Gameplay zu "Baldur's Gate 3" gezeigt. Direkt vor dem diesjährigen D&D Live-Event hat der Game-Director Swen Vincke die Fortschritte der letzten Monate, neue Inhalte und einige Veränderungen, die das Team seit der PAX East 2020 vorgenommen hat, vorgestellt. Während der Präsentation konnten die Zuschauer einige wichtige Entscheidungen treffen. Sie konnten sogar entscheiden, ob Swen Vincke ins das Unterreich (Underdark) hinabsteigt, oder es mit dem Hobgoblin Dror Ragzlin aufnimmt.

Während des Streams gezeigte, neue Inhalte sind unter anderem:

  • Der Erzähler, der Spieler durch das Spiel führt, spricht nun im Präsens und in der zweiten Person.
  • Es wurden einige Änderungen am Initiativ-System vorgenommen. Vorheriges Gameplay zeigte die sogenannte „Side Initiative“, die überarbeitet wurde. Charaktere mit einer ähnlichen Initiative werden zu Kampfbeginn automatisch gruppiert, was es den Spielern ermöglicht, neue Kombinationen auszuprobieren und Angriffe besser zu organisieren. Die anderen Charaktere und Gegner werden individuelle Initiative haben.
  • Vincke hat ausserdem erstmalig das Inspirations-System gezeigt. Inspirations-Punkte ermöglichen es den Spielern, einen Würfel erneut zu rollen – eine sehr wichtige Möglichkeit, die zwischen Leben und Tod entscheiden kann. Spieler können diese Punkte während des Spiels als Belohnung erhalten.
  • Reaktion der Umgebung auf den Spieler: Vincke hat in seiner Präsentation einen selbst kreierten Charakter gespielt und gezeigt, wie die Welt auf diesen reagiert. Je nach Charakter und getroffenen Entscheidungen in der Vergangenheit variieren die Reaktionen und Erfahrungen.

"Baldur's Gate 3" wird voraussichtlich im August 2020 über den Early-Access für den PC erscheinen. Das ist aber noch nicht zu 100 Prozent gesichert.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare