Games.ch

New Frontiers-Update für Barotrauma veröffentlicht

Neue Kampagne, Aussenposten & mehr

News Video Michael Sosinka

Der Publisher Daedalic Entertainment sowie die Indie-Studios FakeFish und Undertow Games haben das "New Frontiers"-Update für "Barotrauma" veröffentlicht. Die Science-Fiction-U-Boot-Simulation ist momentan im Steam-Early-Access verfügbar.

Über das New Frontiers-Update

  • Welches Mysterium erwartet Spieler am Ende ihrer Reise in den Tiefen des Eismondes Europa? New Frontiers beantwortet diese Frage und erweitert das Spiel im Rahmen der Kampagne massgeblich. Viele Elemente wurden erweitert und verbessert, um dem Spieler ein besseres Gefühl von Fortschritt im Kampagnen-Modus sowie neue Anreize im Singleplayer und Koop zu bieten. Gleichzeitig wurden sowohl ein Work-In-Progress-Ende als auch Endgame-Orte hinzugefügt.
  • Aussenposten: Die Crew kann zum Start und Ende einer Mission verschiedene Aussenposten erkunden. KI-Bewohner und zufällige Events hauchen den Orten Leben ein und bieten den Spielern Möglichkeiten für Handel, Aufstocken von Ausrüstung, Rekrutierung, Nebenaufgaben und mehr.
  • U-Boote: Die schwimmende Heimat der Mannschaft wird sich nun während der Reise weiterentwickeln. Spieler starten mit einem einfachen Boot, dessen Hülle, Maschinen und Waffensysteme sie während des Abenteuers individuell ausbauen können. Die verfügbaren Verbesserungen können auch auf gemoddete Schiffe angewendet werden, sodass die Community problemlos ihre eigenen Kreationen in der Kampagne nutzen kann.
  • Crewmitglieder: Die Mannschaft des U-Boots, das Herzstück des Spiels, wird nicht mehr zwischen den Kampagnen-Missionen zufallsgeneriert, wenn Bots verwendet werden. Jeder Kamerad ist ein wertvoller Teil der Mission, kann individuell trainiert werden und sollte nicht als Kanonenfutter enden. Zudem wurde die KI der Bots verbessert.
  • Ingame-Wirtschaft: Spieler können ab sofort Items verkaufen. Die Preise wurden angepasst und verschiedene Gegenstände sind an unterschiedlichen Orten im Spiel erhältlich.
  • Grafik: Die Entwickler haben einen grossen Teil der Sprites im Spiel sowie die Kampagnen-Karte überarbeitet, um das Spiel visuell aufzuwerten.
Quelle: Pressemeldung

Kommentare