Games.ch

12 EA-Spiele auf Basis der Frostbite-Engine in Entwicklung

Neues Battlefield & FIFA zur WM gehören dazu

News Michael Sosinka

Electronic Arts hat 12 Spiele auf Basis der Frostbite-Engine in der Entwicklung. Dazu zählen ein neues "Battlefield" und ein "FIFA" zur WM.

Screenshot

Im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen von Electronic Arts sind der Chief Executive Officer Andrew Wilson und der Chief Financial Officer Blake Jorgensen darauf eingegangen, dass sich insgesamt 12 Spiele auf Basis der Frostbite-Engine in der Entwicklung befinden. Für das Fiskaljahr 2019 (startet am 1. April 2018) nannte Andrew Wilson das "Star Wars"-Game von Visceral Games. Hinzu kommen "Anthem" von BioWare und ein "FIFA"-Spiel, das sich auf die kommende Weltmeisterschaft konzentriert. Dann wäre da noch das nächste "grossartige Spiel" aus der "Battlefield"-Serie, zu dem keine Details genannt wurden. Ansonsten setzt EA auf bekannte und neue Marken.

Laut Andrew Wilson entwickelt sich Frostbite schneller als jede andere Engine, weil so viele Studios mit ihr arbeiten und sie gleichzeitig verbessern. Blake Jorgensen erwähnte hingegen, dass man für das Motive Studio von Jade Raymond hunderte von neuen Mitarbeitern angeheuert hat. Er hat das Studio besucht und spricht von einer Bereicherung für EA. BioWare Montréal ist übrigens in den selben Komplex wie Motive gezogen, weswegen die Studios Seite an Seite arbeiten.

Zur VR kann Andrew Wilson nicht viel sagen. Laut ihm dauert es noch einige Jahre, bis sich das Medium etabliert und für den Massenmarkt interessant wird. Frostbite ist für VR geeignet und es wird bereits mit Sportspielen, Shootern und Action-Adventures experimentiert. AR empfindet Andrew Wilson als interessantere Wahl. Da könnte noch etwas kommen.

Kommentare