Games.ch

Visceral Games arbeitet am ersten Patch zu Battlefield Hardline

Basiert auf dem Feedback der Spieler

News Michael Sosinka

Momentan ist der erste grosse Patch zum Polizei-Shooter "Battlefield: Hardline" in der Entwicklung, der grösstenteils auf dem Feedback der Spieler basiert.

Screenshot

Wie bereits bekannt ist, arbeitet Visceral Games momentan am ersten grossen Patch zu "Battlefield: Hardline". In einem neuen Blog-Eintrag haben die Entwickler dabei klar gestellt, dass man sich das Feedback der Spieler ganz genau angeschaut hat, um es in dem Patch zu realisieren. Einen Termin für den Download konnten die Macher leider noch nicht nennen.

Zu den wichtigsten Änderungen bzw. Verbesserungen in dem Patch gehören Fixes bei der Punkbuster-Unterstützung, die Problembehebungen mit Nvidia-Treibern, verlängerte Conquest-Matches, angepasste Spawn-Points im Team-Deathmatch sowie Balancing-Anpassungen bei den Waffen. Anbei lest ihr die Liste mit den Top 5-Fixes, wobei der Patch natürlich noch mehr beinhalten wird.

Top 5-Fixes

  • Punkbuster fixes – We’re addressing some of the heavy CPU usage seen by players
  • Nvidia DirectX driver fixes – We’re working with our partners at Nvidia to create new drivers to prevent the most common crash issues
  • Extended Conquest time – We’ve extended the length of Conquest matches by increasing the number of tickets on both Large and Small
  • Fixed TDM spawns – We’ve adjusted spawn points and the spawn system for better TDM spawning
  • Multiple weapon balance tweaks – We’ve addressed some common complaints with the weapon balance, there will be more coming soon

Kommentare