Games.ch

Bee Simulator kooperiert mit dem NABU

Bigben setzt sich für Insektenschutz ein

News Michael Sosinka

Der Publisher Bigben kooperiert im Rahmen des bevorstehenden "Bee Simulators" mit einer Natur- und Umwelschutz-Organisation.

Screenshot

Der Publisher Bigben gab heute die Kooperation mit dem NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) im Rahmen der bevorstehenden Veröffentlichung des "Bee Simulators" bekannt. Gemeinsam mit der Natur- und Umwelschutz-Organisation möchte Bigben das Bewusstsein für Insektenschutz steigern und auch einen finanziellen Beitrag zum Schutz der kleinen Helfer leisten. Ein Teil des Erlöses vom "Bee Simulator" fliesst daher in den NABU-Insektenschutzfonds. Dadurch werden gleich mehrere Projekte rund um das Thema Insektenschutz unterstützt, darunter auch Massnahmen zum Erhalt der heimischen Wildbienen.

"Die Partnerschaft mit dem NABU ist für uns eine grossartige Möglichkeit unseren Teil zum Naturschutz beizutragen, während wir Spielern des Bee Simulators spielerisch die Wichtigkeit der Insekten näherbringen," so Axel Florizoone, Geschäftsführer von Bigben Deutschland. "Neben der leichtherzigen Aufklärung, die der Bee Simulator bietet, werden wir jeder Spielkopie noch einen Beileger aus umweltzertifiziertem Papier dazugeben, der den Spielern zusätzliche Informationen über den Insektenschutz zur Seite stellt und die Relevanz dieses zentralen Themas nachdrücklich unterstreichen soll."

Auch NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller freut sich über die Kooperation: "Die wilden Schwestern der Honigbiene sind für uns Menschen und die Natur überlebensnotwendig - es ist daher erfreulich, wenn sich Jung und Alt spielerisch mit der Welt der Bienen vertraut machen können." Der "Bee Simulator" wird am 15. November 2019 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare